Zweifeldsporthalle Ersatzneubau

Durch die Lage in ,,zweiter Reihe'' kommt die Halle erst beim Erschließen der Sportanlage zur Geltung, integriert sich in die bewaldeten Hänge und Umgebung. Die kompakte Kubatur überzeugt durch die Proportionen und klare Linienführung und schafft somit einen repräsentativen Ort für die schulische und vereinssportliche Nutzung. Der Hauptzugang erfolgt über einen großzügig überdachten Eingangsbereich. Ein zentraler Flur dient zur Erschließung der Umkleidebereiche. Der Zugang in den Hallenraum erfolgt über die angegliederten Entrees. Der Hallenraum überzeug durch sein Zusammenspiel von Material, Tragwerk und Licht.

Fertigstellung:
2021

Standort:
Eurenerstraße 118 54290 Trier

Bauherr/in:
Stadtverwaltung Trier, vertreten durch das Amt für Schule und Sport , Trier

Entwurfsverfasser/in:
Prof.-Dr. Dipl.-Ing. Armin Günster, MGF Architekten GmbH , Stuttgart

Mitarbeiter/in:
Architekt M.A. Benjamin Toth

Kollegen/in:
Architekt Dipl.-Ing. (FH) Andreas Kleinert, FAT Architekten S.à.r.l., Moutfort, http://www.fat.lu