Bitte achten Sie für die Umkreissuche auf vollständige und richtige Schreibweise des Ortsnamens oder nutzen Sie die Postleitzahl.

Ort
Region

Mittelrhein - Ahr

Andernach

Zahn-Arzt + Archi-Tektur

Zahn-Arzt + Archi-Tektur

56626 Andernach

Der Neubau des Wohn- und Geschäftshauses sollte, vis-à-vis der historischen Stadtmauer Andernachs, durch schlichtes Design mit einem Touch Extravaganz unaufdringlich wirkungsvoll sein. Auf 300 Quadratmetern Grundfläche ist ein dreigeschossiges Geschäftshaus mit Architekturbüro und barrierefreier Zahnarztpraxis entstanden, darüber eine großzügige Staffelgeschosswohnung.

Flächenbündige Alufenster im Farbton Hellgold prägen die anthrazitfarbene Putzfassade. Durch den Einsatz purer Materialien wie Betonfertigteile, behandelt mit einer silberfarbenen pigmentierten Lasur, wird der gewünschte Effekt im Innenraum erzielt.

Mehr Merken

Boppard

BOMAG Akademie Neubau

BOMAG Akademie Neubau

56154 Boppard

In direkter Nachbarschaft zur bestehenden Hauptverwaltung der BOMAG ist die neue Akademie positioniert, die als Schulungs-, Konferenz- und Verwaltungsbau genutzt wird.

Die Akademie nimmt als viergeschossiges Gebäude im Parterregeschoss die neue Kantine mit 330 Sitzplätzen und im Eingangsgeschoss den Konferenzbereich auf. Den im Zentrum liegenden großen Konferenzraum für 400 Personen umgeben mehrere kleine Seminarräume. In den beiden Obergeschossen sind Büroflächen für ca. 100 Mitarbeiter angeordnet, aufgeteilt in zwei Quadranten, die durch ein lichtdurchflutetes Atrium miteinander verbunden sind.

 

Mehr Merken

Caan

Haus WW

Haus WW

56237 Caan

​Ausgangspunkt war ein altes, baufälliges Bruchsteinhaus mit Scheune im Dorfkern von Caan im Westerwald. Das Haus wurde entkernt und mit Rücksicht auf die vorhandene Substanz saniert und restauriert. Ziel der Bauherren war möglichst ökologisch und denkmalgerecht zu arbeiten. Ein Betonanbau aus den 50er Jahren wurde abgerissen und durch einen neuen Holzkörper, der das Wohnhaus mit der alten Scheune verbindet, ersetzt. Dieses neue Element wurde bewusst etwas versetzt zwischen die beiden vorhandenen Gebäude platziert. So wird eine Dreiheit geschaffen bei der die einzelnen Baukörper ihren eigenen Charakter behalten.

 

Hauptpreis "Das goldene Haus 2020", Bauherrenwettbewerb der LBS und DAS HAUS

Mehr Merken

Diez

Lounge DIEz ARENA

Lounge DIEz ARENA

65582 Diez

Für das Foyer des Fitnesscenters wurde eine Interieur-Gestaltung für den Bar- und Loungebereich entwickelt und realisiert. Das maßgeschneiderte Design fügt sich nahtlos in die Architektur und Themenwelt Fitness der DIEz ARENA ein. Ein speziell entwickelter Check-in-Counter und eine Wandgrafik über mehrere Ebenen runden die kraftvolle und dynamische Gestaltung ab.

Mehr Merken

Hainau

Hof Wendenius Denkmalgerechte Sanierung

Hof Wendenius Denkmalgerechte Sanierung

56357 Hainau

Der denkmalgeschützte Bauernhof wurde unter Einhaltung denkmalrechtlicher Belange saniert, zum Wohnen und für private Veranstaltungen umgebaut. Die Fassaden wurden vollständig vom alten Putz befreit und die Baustruktur freigelegt, danach mit einer historischen Natursteinschlämme in einem hellen Weiß-Grau überzogen. Das alte Fachwerk wurde aufwändig aufgearbeitet und teilweise erneuert. Das Entwurfskonzept basiert auf einer zeitgemäßen Interpretation der Materialität. Die eingesetzten Baustoffe sind in ihrer Farbgebung und Textur genauso schlicht und funktional wie die der Bestandsbauten.

Mehr Merken

Kobern-Gondorf

Büro- und Verwaltungsgebäude Erweiterung

Büro- und Verwaltungsgebäude Erweiterung

56330 Kobern-Gondorf

Ein bestehendes Bürogebäude wurde um einen zweigeschossigen Anbau erweitert. Die Erschließung erfolgt über ein offenes, zum Teil mit farbigem Glas ausgestattetes Foyer, welches als architekt. Zäsur Alt- und Neubau miteinander verbindet. Eine Pflanzenwand mit vertikaler Begrünung wird durch eine Brücke im OG und die großzügige Treppe für Mitarbeiter und Kunden erlebbar gemacht. In hellen Büro-, und Besprechungsräumen sowie in der runden Cafeteria wird der Baustoff Holz als Konstruktions-, und Gestaltungsmittel gezeigt. Raumprägende handwerklich hergestellte „Holzharfen“ wurden ebenfalls vom Architekten entworfen.

Mehr Merken

Koblenz

Wohnhaus Umbau und Sanierung

Wohnhaus Umbau und Sanierung

56073 Koblenz

Durch Umbau und Sanierung entstand aus einer 1953/54 gebauten Doppelhaushälfte ein lichtdurchflutetes und zeitgemäßes Wohnhaus.Die Herausforderung lag darin das Alte zu respektieren und mit Neuem zu konfrontieren. Die äußere Form des Hauses wurde durch Abriss der im Laufe der Zeit ergänzten Anbauten annähernd in den Originalzustand zurückgebaut, innen wurden einige Wände entfernt um einen einladenden, großzügigen Wohn-, Ess- und Küchenbereich zu erzielen.Die Gestaltung von Küche und Bädern zeichnet sich durch den Einsatz von hochwertigen Materialien aus. Die bestehende Terrasse wurde mit einer schlichten Glas-Stahl-Konstruktion überdacht.

Mehr Merken

Koblenz

Bürogebäude Neubau

Bürogebäude Neubau

56072 Koblenz

Der neue Firmensitz der CF Automation Parts GmbH & Co. KG wurde als zweigeschossiger Gebäuderiegel neu erstellt. Im Erdgeschoss bilden Empfang-, Präsentation- und Ausstellungsräume den Eingangsbereich. Werkstätten, Lagerräume, Paketbearbeitung sowie Nebenflächen den hinteren Teil des Gebäudes. Im Obergeschoss befindet sich neben Bürobereichen ein Seminartrakt mit Aufenthaltszonen, der als eigenständig funktionierender Teil des Gebäudes auch extern vermietet und nach Büroschluss über den Nebeneingang separat erschlossen werden kann.

Messing, als Ursprungsmaterial der Ventiltechnik, ist wesentlicher Bestandteil des Farb-, Material- und Fassadenkonzept.

Mehr Merken

Koblenz

St. Franziskus Schule Erweiterung

St. Franziskus Schule Erweiterung

56073 Koblenz

Die im Westen der Altstadt gelegene St. Franziskus Schule wurde im Zuge der Umstellung auf Realschule plus mit Ganztagszweig und Fachoberschule um einen Erweiterungsbau ergänzt. Das Gebäudeensemble gliedert sich in zwei bestehende Bauteile und einen Neubau mit Mensa und Fachklassenräumen. Das neue, zwischengeschaltete Treppenhaus schließt an der Schnittstelle zwischen den Altbauten T-förmig an und bildet den neuen Haupteingang. Der Altbau wurde in Teilen funktional neu strukturiert. Prägnant ist die Kunst am Bau von Lichtkünstlerin Annette Sauermann.

Mehr Merken

Lahnstein

KiTa "LahnEggs" Neubau

KiTa "LahnEggs" Neubau

56112 Lahnstein

Die „LahnEggs“ sind ein steingewordener Kindergartenentwurf. Die Eiform in den Gruppenräumen soll Sinnbild für den Nachwuchs sein: gehütet, beschützt und wie im Nest zusammengelegt.

Der zweigeteilte, winkelförmige Baukörper schützt die Kinder zur Straße hin. Zur Gartenseite verschmelzen Außen- mit Innenräumen, die sich in den Freiraum auflösen.

Als Wortspiel lehnt sich der Name „LahnEggs“ an die Burg Lahneck und die Lahnmündung in den Rhein an, in deren Nähe sich die neue KiTa befindet.

Mehr Merken

Montabaur

Haus Himmelberg

Haus Himmelberg

56410 Montabaur

Das Wohnhaus am Hang setzt sich aus drei ausgewogen gegliederten und ineinander verschachtelten Baukörpern zusammen. Prägnant im Inneren wie im Äußeren ist das klare, an die klassische Moderne angelehnte Design, das durch warme und wohnliche Materialien gebrochen und durch maßgefertigte Details unterstützt wird. Auffällig ist beispielsweise die Klinkerfassade, die sich im Innern wiederfindet und dort mit den Namen aller Bewohner versehen ist. Ein offener Treppenraum, ein Tiefhof und große Fensterfronten sorgen für durchgängig helle Räume und abwechslungsreiche Sichtbeziehungen. Großen Wert wurde auf moderne Gebäudetechnik und klimagerechtes Bauen gelegt.

Mehr Merken

Ochtendung

Büro- und Sozialgebäude Erweiterung

Büro- und Sozialgebäude Erweiterung

56299 Ochtendung

Der Neubau erweitert das Büro- und Sozialgebäude des abfallwirtschaftlichen Logistikzentrums Ochtendung von 2016. Die Erweiterung spiegelt den Baukörper des Bestandes und nimmt den seitlich vorgelagerten Kantinentrakt in die Mitte. Um kurze Wege zu gewährleisten, werden die Baukörper über den Kantinentrakt hinweg mit einer Brücke verbunden. Der neue Baukörper nimmt Farbe und Proportion der Keramikfassade und der Metallfenster des Bestands auf, der neue Nebeneingang und die Brücke korrespondieren mit der Kantinenfassade. So entsteht unprätentiös und pragmatisch aus Bestand und Neubau ein stimmiges Gebäude mit der Brücke als besonderes Bauteil.

Mehr Merken

Urbar

Bürgerhaus Winzerkeller Urbar

Bürgerhaus Winzerkeller Urbar

55430 Urbar

Das stark in die Jahre gekommene Gebäude war Jahrzehnte der gesellschaftliche Mittelpunkt der Gemeinde. Der in Teilen einsturzgefährdete Bestand wurde eingehend geprüft, nicht Erhaltenswertes wurde durch Neues in zeitgemäßer Formensprache ersetzt. Das Haus bietet heute gleichermaßen Jung und Alt Raum für vielfältige Aktivitäten, der Kultur eine Bühne und der Gemeinde einen repräsentativen Ort. Moderne Technik wie eine versenkbare Bühne sichern hohe Flexibilität und kurze Nutzungsfolgen. Die historischen Kellergewölbe bieten weiteren Gestaltungsraum für die Zukunft.

Mehr Merken

Vallendar

"Haus für Kinder" Erweiterung

"Haus für Kinder" Erweiterung

56179 Vallendar

Die bestehende Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ wird um einen zweigeschossiges Gebäude mit Unterkellerung und Aufzug an einer Hanglage erweitert. Der Erweiterungsbau wird in Holzrahmenbauweise auf einem Stahlbetonkellergeschoss errichtet. Die mit einem Wärmedämmverbundsystem geschützte Außenwand wird mit Klinkerriemchen verkleidet. Der Aufzugsturm erstreckt sich in bronzefarbener Alu-Stehfalzdeckung. Über den innenliegenden Treppenraum oder den Aufzug erreicht man das Obergeschoss mit dem Personalraum und weitere Gruppen und Sanitärräume. Bindeglied zwischen Neubau und Bestandsgebäude ist der in british-racing-green gefärbte Seecontainer.

Mehr Merken

Waldbreitbach

Evangelische Kirche Sanierung

Evangelische Kirche Sanierung

56588 Waldbreitbach

Ziel der Sanierung der Kirche (1960) als Zentrum des bestehenden Gemeindezentrums waren statische und energetische Ertüchtigungen sowie eine Umgestaltung im Sinne einer zeitgemäßen, angemessenen Ästhetik und nachhaltiger Nutzung. Innenraum, Fassaden und Freianlagen wurden neugestaltet. Hierzu kam eine reduzierte Materialpalette zum Einsatz: Holz, Terrazzo und Messing innen, Kupfer, Lärchenholz und Naturbasalt außen. Die Detailgestaltung betont handwerkliche Qualität und gestalterische Wertigkeit.

Mehr Merken

Pfalz

Bad Bergzabern

Ökumenischen Sozialstation

Ökumenischen Sozialstation

76887 Bad Bergzabern

Ein neuer Festsaal und Versammlungsraum als wichtige Anlaufstelle mit öffentlicher Funktion sollte geschaffen werden, da im Bestandsgebäude kein Raum für entsprechende Nutzungen zur Verfügung stand. Der Neubau im urkundlich erstmals im 12. Jahrhundert erwähnten Schlosses Bergzabern soll für alle Generationen nutzbar sein und für Geselligkeit, Begegnung, Information und Spaß stehen. Die Bausubstanz des Schlosses musste bei den Maßnahmen unberührt bleiben, daher stand dem kompakten Festsaal eine Fläche von ca. 8,60 x 12,50 Metern zwischen den Schlossmauern zur Verfügung. In diese wurde eine selbsttragende Konstruktion aus Holz eingefügt.

Mehr Merken

Bad Dürkheim

Hospiz Neubau

Hospiz Neubau

67098 Bad Dürkheim

Auf dem Gelände des Ev. Krankenhaus wurde ein stationäres Hospiz errichtet. Der eingeschossige Baukörper verfügt über zehn Gästezimmer mit barrierefreien Bädern für unheilbar kranke Menschen, die hier ihre letzten Tage und Wochen in Würde verbringen können. Ein zurückhaltender Zugangsbereich erschließt das Gebäude auf der Ostseite vom öffentlichen Straßenraum heraus. Im Zentrum des Baus befindet sich ein geschützter Innenhof, an den sich die verschiedenen Nutzungsbereiche innerhalb des Gebäudes gliedern. Auf der gegenüberliegenden Seite nach Westen hin entwickelt sich ein höherer Baukörper, in dem sich der „Raum der Stille“ befindet.

Mehr Merken

Berg

Haus Mall

Haus Mall

76768 Berg

Anbau an ein Wohnhaus in Hanglage am Rand der Rheinauen.

Der eigenständige Anbau erweitert das Einfamilienwohnhaus um drei Individualräume auf drei Ebenen. Der freie Ausblick in die Rheinebene und die einfache Ausführung mit glatten Betonböden und -decken prägen die Wohnqualität.

Ein Glasgang verbindet mit dem lichtdurchfluteten Haupthaus, das mit einem offenen Raumgefüge das Lebenszentrum der Familie bildet. Vorbild/Architekt wie ein benachbartes Wohnhaus (Architekturführer RLP, S. 315), d.h. Außenhülle in konventioneller Bauweise, Betondecken auf Stahlstützen, Giebelfassaden mit gewächshausartigen Glaswänden in handwerklicher Fertigung.

Mehr Merken

Eisenberg

Lagerflächen werden Solution Center

Lagerflächen werden Solution Center

67304 Eisenberg

Ein leerstehender Teil im ersten Obergeschoss des Produktionsgebäudes von 1989 wurde zu einem Advanced Technology Solution Center umgebaut. Besprechungs-, Sitzungs- und Büroräume, eine Cafeteria, ein Ausstellungsbereich, Sozialräume und Vorführräume für Schweißgeräte und –verfahren wurden eingerichtet. Kunden, Anwender und Techniker kommen seit 2020 aus dem Wirtschaftsraum Europa-Arabien-Afrika in das moderne Anwendungszentrum, um hier die neuesten Geräte, Anwendungen und Techniken kennenzulernen.

Mehr Merken

Freinsheim

"Stadtmauerquartier" Ferienwohnungen

"Stadtmauerquartier" Ferienwohnungen

67251 Freinsheim

Das kleine Haus grenzt unmittelbar an die Stadtmauer an. Durch mehrfache Umbauten waren nur wenige historische Gebäudeteile erhalten geblieben. Es galt Lösungen zu finden, die das Neue zu erkennen geben, ohne es im historischen Kontext zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Entstanden sind zwei Ferienwohnungen über zwei Etagen, für die aufgrund der kleinen Raumzuschnitte große Teile des Mobiliars eigens für dieses Haus geplant wurden. Durch Einbauten, wie zum Beispiel einen hängenden Schrank oder verschiebbare Betten, konnte der zur Verfügung stehende Raum ideal genutzt werden.

Die Maßnahme wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert.

Mehr Merken

Hördt

"Altes Forsthaus" wird Bürgerzentrum

"Altes Forsthaus" wird Bürgerzentrum

76771 Hördt

Das „Alte Forsthaus“ wurde umgebaut, saniert und erweitert. Räume für Vereine, ein Bürgersaal für etwa 100 Personen und eine Ausstellungsfläche im Dachgeschoss sind entstanden. Hier erhalten Besucher Informationen zu Klimawandel, Waldökologie und Natur- und Hochwasserschutz zum Reserveraum Hördter Rheinaue. Im Rahmen der „Aktion Blau Plus“ ist parallel die Anlegung eines Klingbach-Erlebnispfades und die gestalterische Aufwertung der Naturräume am nahen Klingbach geplant.

Mehr Merken

Kaiserslautern

NEU zwischen ALT

NEU zwischen ALT

67655 Kaiserslautern

Zwischen zwei wichtigen Baudenkmälern der Stadt Kaiserslautern, Stiftskirche und Adler-Apotheke, sollte ein Baukörper für die Apotheke neu definiert werden, dessen Vorgängerbau nach einem Brand abgerissen werden musste. Sich weder am Baustil der Gotik (Stiftskirche) noch des Klassizismus (Adler-Apotheke) anlehnend, bilden die Beton-Wand-Scheiben, mit gestockter Oberfläche, ein neutrales Bindeglied. Die notwendigen Funktionen, Stellplätze, Garage, separater Eingang zu den Wohnungen durch eine Treppe sowie Schall- und Sichtschutz, wurden realisiert. Zwei in der Höhe versetzte Dachterrassen überspannen den dreieckigen Innenhof und schaffen neue Aufenthaltsqualität im Freien.

Mehr Merken

Kaiserslautern

"Haus Aspenkopf" Neubau Bürogebäude

"Haus Aspenkopf" Neubau Bürogebäude

67657 Kaiserslautern

Der Neubau ersetzt provisorische Containerarbeitsplätze und berücksichtigt zugleich nachhaltige, ökologische Interessen. Aus vorgenannten Gründen dient Brettsperrholz als vorrangiger Baustoff. Dieser ermöglichte zugleich eine nur 4-monatige Bauzeit. Die zweihüftige Grundrissorganisation mit Mittelflur trägt dem Gedanken der Wirtschaftlichkeit Rechenschaft.

 

Das Umfeld des Neubaus gestaltet sich zwischen Lagerhalle, Parkplatz und Ladesäulen, Sitz der Hauptverwaltung und Landschaftsraum äusserst heterogen. So dient ein von Kanthölzern gesäumter Umgang als FIlter, schützt als Blickschutz und füllt den auskragenden, filigranen Deckenzischenraum

Mehr Merken

Kaiserslautern

In der Stadt am Wald - Wohnhaus

In der Stadt am Wald - Wohnhaus

67663 Kaiserslautern

Wohnen und Arbeiten in kompakter Nachverdichtung: Eine lange Grundstücksuche wurde durch das Finden einer Baulücke mit Waldrandlage belohnt. Die gewählten Materialien und Farben fügen das klar gegliederte Wohnhaus harmonisch in die Umgebung ein. Im kommunikativen EG trifft man sich um die große Kochinsel mit ungestörten Sichtachsen. Die großzügige Eckverglasung verschmilzt den Innen- und Außenraum miteinander.

Die einläufige Wangentreppe verknüpft die Technik- und Erschließungszone, die Stahlwange der Treppe bildet gleichzeitig das Geländer und findet sich im Garten als Zaun und Sichtschutzelement wieder. Das Obergeschoss bildet trotz der Offenheit des Gebäudes den Rückzugsbereich der Familie.

Mehr Merken

Kandel

Haus FS Neubau Wohnhaus

Haus FS Neubau Wohnhaus

76870 Kandel

Moderne Architektur in nachhaltiger Bauweise: Das Haus zeigt eine ausgewogene Mischung aus Sichtbeton und Massivholzbauweise. Große Glasflächen lassen viel natürliches Licht herein, was eine warme und freundliche Atmosphäre schafft. Das Gebäude wurde mit einer Photovoltaik-Anlage inklusive Speicher und Infrarotheizung ausgestattet. In Verbindung mit einer intelligenten Steuerung, mineralischen Dämmstoffen am Beton und nachhaltiger Zellulose- und Holzdämmung der Massivholzwände hat das Gebäude einen sehr niedrigen Energieverbrauch.

Mehr Merken

Landau

Gebäude 105 - Wohnpark am Ebenberg

Gebäude 105 - Wohnpark am Ebenberg

76829 Landau

Das in sich vollständig geöffnete Gebäude wurde durch Einziehen von Querschotten in 20 Wohneinheiten unterschiedlicher Größen unterteilt. Auf 40 bis 160 Quadratmetern bieten diese die Möglichkeit einer bunten Durchmischung der Zielgruppen. Je nach Größe wurden mehrere Ebenen in die Wohnungen eingezogen. Durchgängig wird ein Loftcharakter geschaffen, der durch das Erhalten von Stahlträgern und gusseisernen Säulen im Innenraum ein industrielles Raumklima erschafft.

Insgesamt wurden mit den 20 Wohneinheiten 2.770 Quadratmetern Wohnfläche geschaffen.

Mehr Merken

Landau

Offener Kubus Wohnhaus

Offener Kubus Wohnhaus

76829 Landau

Das ursprünglich von einem Architekten als Bauherr geplante Wohnhaus wechselte im Rohbauzustand den Besitzer und wurde entsprechend der Kundenwünsche umgeplant. Der kubische Baukörper blieb dabei erhalten.

 

Die vollständig verglaste Südfassade und offene großzügige Räume schaffen eine optimale Verschmelzung vom Innenraum zum weitläufigen Außengelände mit Pool. Auf den 500 Quadratmetern Wohnfläche, verteilt auf zwei Ebenen, befinden sich der offene Wohnbereich mit Küche und Hauswirtschaftsraum, drei Schlafzimmer, drei Bäder und ein Sportbereich.

Mehr Merken

Landau

"KiTa Ponyhof" in ehemaligem Stallgebäude

"KiTa Ponyhof" in ehemaligem Stallgebäude

76829 Landau

Die Besonderheit des ehem. Stallgebäudes ist zum einen die mehrfarbige Backsteinfassade und die Länge von ca. 60 Metern. Ziel des Entwurfs war, attraktive Gruppenräume mit einem Bezug zum Außengelände zu schaffen und den Charakter und Flair des Gebäudes beizubehalten. Die ehemaligen Futtertröge für die Pferde, sowie die gusseisernen Stützen wurden als Gestaltungselement erhalten. Das Farbkonzept der Innenräume orientiert sich mit Rot- und Orangetönen an der Farbigkeit des Klinkermauerwerks. Der differenziert gestaltete Außenspielbereich mit großen Bäumen ist von jedem Gruppenraum über einen neu angebauten, zweiseitig verglasten Kubus zu erreichen.

Mehr Merken

Landau

KAMM - Neubau Wohnhaus in Massivholzbauweise

KAMM - Neubau Wohnhaus in Massivholzbauweise

76829 Landau

Die Bauherren wünschten sich ein pures und ökologisches Wohnhaus mit sichtbaren Materialien. So blieben konsequent die Konstruktionsmaterialien Holz und Beton auf nahezu allen Oberflächen sichtbar. Es entstand ein purer natürlicher Wohnraum, der von und mit den verwendeten Materialien lebt. Durch den offenen Grundriss und die großflächige Verglasung wirkt das Gebäude sehr großzügig und lichtdurchflutet. Das Holz der Fassade aus sägerauer Lärche kommt aus dem nahegelegenen Schwarzwald. Beheizt wird das Haus über eine Luftwärmepumpe und in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage und einem Batteriespeicher ist es nahezu energieautark.

Mehr Merken

Landau

Werkstattgebäude Sanierung und Umnutzung

Werkstattgebäude Sanierung und Umnutzung

76829 Landau

Das ehemalige Werkstattgebäude befindet sich im Hof eines repräsentativen Gebäudes aus der Spätgründerzeit um 1900. Ziel der Entwurfsplanung war es, die besondere Atmosphäre des Gebäudes zu wahren und durch behutsame und geschickte Eingriffe, zeitgemäße Wohn- und Büroeinheiten zu schaffen. Erhalten wurden beispielsweise Kappendecken und Fenster. Bei der Planung der Freianlagen mit Parkflächen wurde der Baumbestand integriert und eine kleine grüne Insel für die Bewohner geschaffen. Der Einsatz hochwertiger Materialien in Verbindung mit alten Elementen macht den Reiz der neu entstandenen Einheiten inmitten des Stadtzentrums aus.

Mehr Merken

Landau

"Alte Schlosserei" wird Architekturbüro

"Alte Schlosserei" wird Architekturbüro

76829 Landau

Das Gebäude wurde 1862 als Teil des Proviantamts des bayerischen Militärs erbaut. Neben Leerstand wurde das Gebäude zuletzt durch das französische Militär als Schlosserei genutzt. Das Architekturbüro erwarb das Gebäude 2017 mit bereits angebautem, neuem Eingangsbereich und gestaltete es seit 2018 zum Bürogebäude mit Veranstaltungsraum im Gewölbekeller um. Die ursprünglichen baulichen Strukturen der „Alten Schlosserei" wurden dabei freigelegt und in Szene gesetzt.

Mehr Merken

Landau

VR-Bank Südpfalz Neubau

VR-Bank Südpfalz Neubau

76829 Landau

Neu und alt, Ordnung und Flexibilität, getrennt und doch zusammen: das sind die Gegensätze, die der Erweiterungsbau der VR-Bank Südpfalz vereint. Bestands- und Neubau sind durch die Queich getrennt und nun durch einen transparenten Skywalk verbunden. Daneben recken sich zwei gläserne Konferenzräume, scheinbar über dem Wasserlauf schwebend, in den Raum zwischen Alt und Neu. Sie stehen für Flexibilität, Innovation und Tradition und spiegeln so die Werte der Bank in der Architektur.

Der moderne Bau fügt sich ‚auffällig unauffällig‘ in das historische Stadtzentrum nahe der Fußgängerzone.

Mehr Merken

Neustadt

Radiologie Praxisdesign

Radiologie Praxisdesign

67433 Neustadt

In Neustadt an der Weinstraße ist im Erdgeschoss des Ärztehauses eine radiologische Praxis entstanden, die dem Anspruch von optimierten Arbeitsabläufen und modernster Technik in einer gestalterisch anspruchsvollen Umgebung gerecht wird. Die Räume der Praxis öffnen sich zu einem zentral liegenden Innenhof mit Blick auf einen 100-jährigen Olivenbaum, während sich die Innenausstattung auszeichnet durch wenige, hochwertige Materialien wie Eichenholz, Corian und Glas in Verbindung mit einem einprägsamen Beleuchtungskonzept.

Mehr Merken

Neustadt

Mode am alten Stadtmauerturm

Mode am alten Stadtmauerturm

67433 Neustadt

Die Friedrichstraße wurde unmittelbar vor die historische Stadtmauer gebaut, so dass ihre Häuser direkt an sie anschließen. Bereits 1864 war die Straße Einkaufs- und Flanierstraße. Durch den Umbau des Geschäftshauses wurde ein Stück Stadtmauer, direkt am "Storchenturm", wieder im Innenraum sichtbar. Die Verkaufsflächen des Ladens rücken respektvoll vom Turm ab und ein Glasdach macht ihn wieder in seiner ganzen Größe erlebbar.

Mehr Merken

Neustadt

Vinothek Weingut Völcker

Vinothek Weingut Völcker

67435 Neustadt

Die Baumaßnahme umfasste einen WineShowRoom mit angeschlossenem Verkauf und kleiner multifunktionaler Lagerhalle. Für das seit 1694 bestehende Weingut war es der Schritt in ein neues Zeitalter unter Wahrung der historisch gewachsenen Philosophie und Werte. Das Gebäude wurde fast ausschließlich mit nachwachsenden Rohstoffen errichtet. So handelt es sich um eine Holzkonstruktion mit Holzverkleidung und Holzdämmung, die ein optimales Raumklima schafft. Die Bauteile wurden weitestgehend von Hand oder als Einzelanfertigung individuell für dieses Projekt hergestellt.

Mehr Merken

Pirmasens

Strahlentherapie Neubau

Strahlentherapie Neubau

66955 Pirmasens

In der Strahlentherapie auf dem Areal des Klinikums in Pirmasens werden Krebspatienten behandelt, die sich in einer schwierigen persönlichen Lage befinden. Durch eine ansprechende, freundliche, in den Abläufen klare Architektur, wird für Wohlbefinden gesorgt, um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel hat der Strahlenraum mit seinen 2,60 m dicken Stahlbetonwänden, der über eine 1,20 m starke Tür begangen wird, die Atmosphäre eines modernen Wohnzimmers.

Mehr Merken

Pirmasens

Hauptpost wird Jugendherberge

Hauptpost wird Jugendherberge

66953 Pirmasens

Die denkmalgeschützte, ehemalige Hauptpost wurde 1928 im Stil der Klassischen Moderne von Architekt Heinrich Müller erbaut. Der achtgeschossige Bau verfügte über modernste Technik, um den enormen Paketversand für die ortsansässige Schuhindustrie abzuwickeln. Von der funktionalen Architektur blieben u.a. die Fensterordnung, das ursprüngliche Treppenhaus und eine Bronzetür des Seiteneingangs erhalten.

Die neue Nutzung als CityStar Jugendherberge mit 212 Betten, Indoorspielplatz, Restaurant mit Schauküche, Bistro und zehn Tagungsräumen setzt einen touristischen Impuls im Zentrum der Stadt.

Mehr Merken

Römerberg

Zehnthaus Umbau und Erweiterung

Zehnthaus Umbau und Erweiterung

67354 Römerberg

Das historisch anmutende Zehnthaus wurde entkernt und um einen zeitgemäßen Anbau erweitert. Im Saal wurden störende Stützen entfernt und unter Hinzunahme von Nebenräumen entstand ein großer, vielfältig nutzbarer Saal. Der Zugang erfolgt über das Foyer im Anbau, dem Küche, Stuhllager und Garderobe angegliedert sind. Die WC-Anlagen wurden vollständig modernisiert.

Neben öffentlichen Sitzungen finden im neuen Zehnthaus Trauungen, private Feiern und Kunstausstellungen statt.

Mehr Merken

Schifferstadt

KiTa "Entdeckerkiste" Neubau

KiTa "Entdeckerkiste" Neubau

67105 Schifferstadt

Die Kita mit sechs Gruppen entstand innerhalb eines Wohngebietes. Der winkelförmige Bau bildet einen geschützten, inneren Bereich für die Freifläche.

Nachhaltige Baustoffe, kindgerechte Materialien und Oberflächen sowie innere Transparenz waren der zentrale Gestaltungsansatz. Je zwei Gruppen teilen sich einen Spielflur mit Garderoben, Küche und Personalbereich. Das Gebäude ist ein Hybridbau aus massiven Decken und Innenwänden sowie einer vorgefertigten, elementierten Holzrahmenbau-Fassade. Bei einer Bauzeit von nur zehn Monaten erreicht die Kita Passivhausstandard.

Mehr Merken

Speyer

Dreifaltigkeitskirche Instandsetzung

Dreifaltigkeitskirche Instandsetzung

67346 Speyer

In der Fassade wurden die Sandsteinelemente restauriert und die Kirchenfenster erneuert. Die Kirche erhielt einen neuen Außenanstrich, der auf dem historischen Befund basiert. Der zum Teil marode Dachstuhl wurde instandgesetzt und das Dach neu eingeschiefert.

Im Innenraum wurde die gesamte technische Ausstattung erneuert. Ein Hauptaugenmerk lag dabei auf der neuen Beleuchtung nach einem Konzept von Dinnebier-Lichtplanung. Die Restaurierung der Deckenmalereien, Emporengemälde und des Holzinventars, mit Kanzel und Altar, wurde von renommierten Restauratoren ausgeführt.

Mehr Merken

Weyher

Weinbar Meier

Weinbar Meier

76835 Weyher

Wunsch der Bauherren war es, die Tradition des renommierten Weinguts mit der Moderne und folgenden Generation im Haus zu verbinden. Das Gebäude aus der Barockzeit wurde Anfang des 20. Jahrhunderts saniert und mit Jugendstil-Elementen ergänzt. Für die aktuelle Maßnahme wurde der historische Gewölbekeller aus Sandstein freigelegt. Beim Ausbau zur Weinbar setzte man auf natürliche Materialien wie Eiche für den Tresen, Stahl, Beton und keramische Ornament-Bodenfliesen im Sanitärbereich. Der Sichtestrich wird über eine Fußbodenheizung erwärmt. Pendelleuchten mit Glaskörpern, Downlights und indirekte Beleuchtungen erzeugen spannende Lichtstimmungen.

Mehr Merken

Rheinhessen

Alzey

Freiwillige Feuerwehr Alzey

Freiwillige Feuerwehr Alzey

55232 Alzey

Der Entwurf zeichnet sich durch Bezug zur Landschaft aus. Der Bau folgt den Höhenlinien, stützt den dahinter liegenden Hang und windet sich den Hügel hinauf. Neben Einsatz- und Funktionsräumen mit 21 Stellplätzen gibt es einen Stadtratsitzungssaal , Schulungs- und Nebenräume und zwei Wohnungen für Feuerwehrbedienstete. Die Gebäudeeingänge für Feuerwehr, Veranstaltungsbereich und Wohnungen sind klar getrennt und den jeweiligen Parkplatzflächen zugeordnet. Technisch außergewöhnlich ist die Beheizung mittels regenerativ betriebener Wärmepumpe, Absorberflächen am Feuerwehrturm und einem Eisspeicher, der im Sommer zur Raumkühlung verwendet wird.

Mehr Merken

Bad Kreuznach

Haus der Stadtgeschichte

Haus der Stadtgeschichte

55543 Bad Kreuznach

Die besondere architektonische Aufgabe bei diesem Projekt bestand darin, ein typisches 70er Jahre Bauwerk, in seiner Lage durchaus Stadtbild prägend, durch umfangreiche Änderungen und einen Anbau in ein modernes, ansprechendes Gebäude mit Symbolcharakter zu verwandeln. Dabei musste es auch funktional von einem Geschäftshaus für Bettwaren in ein Stadtarchiv umstrukturiert werden. Basierend auf der vorhandenen Gebäudestruktur, die aus einzelnen Kuben besteht wurde auch der Anbau als Kubus entwickelt. Auf das Stilelement der Kuben wird in gestalterischer Sicht mehrfach zurückgegriffen, um die Zusammengehörigkeit der Bauteile zu betonen.

Kunst am Bau ist die Betonskulptur von Levent Kunt, Frankfurt am Main.

Mehr Merken

Bad Kreuznach

Mobil- und Infopunkt

Mobil- und Infopunkt

55529 Bad Kreuznach

Nach einem positiven Entscheid aus dem Bundeswettbewerb „Klimaschutz durch Radverkehr“ und einer damit verbundenen Förderzusage wurden "slb_architekten und ingenieure" 2018 durch die Stadt Bad Kreuznach mit der Planung und Realisierung des Mobil- und Infopunktes beauftragt. Die für Rheinland-Pfalz erste und bislang einmalige Mobilitätsstation verknüpft für Reisende und Pendler verschiedene Verkehrsmittel unter einem Dach und soll weitere Anreize für den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad, e-Bike, den ÖPNV und Zugverkehr bieten. Kernstück des Mobil- und Infopunkts (MIP) ist ein zirka 780 qm großes videoüberwachtes Radparkhaus im OG.

Mehr Merken

Bad Kreuznach

S Finanz Forum Neubau

S Finanz Forum Neubau

55543 Bad Kreuznach

Der Innenhof ist das Herzstück des Gebäudes und spiegelt, wie auch schon die Gestaltung des Eingangsportals mit Sandstein und einer angedeuteten Saline im Treppenaufgang, die Region wieder.

Das S Finanz Forum verfügt im Erdgeschoss über Verkaufsflächen, im ersten Obergeschoss befindet sich der multifunktional nutzbare Kundenbereich. Die drei Obergeschosse dienen der Kundenberatung und als Bürofläche für rund 120 Mitarbeiter*innen. Bei Gestaltung und Raumkonzept standen eine moderne Arbeits- und Beratungsumgebung gepaart mit Regionalität im Mittelpunkt.

Mehr Merken

Bad Sobernheim

Modernisierung Erbstück

Modernisierung Erbstück

55566 Bad Sobernheim

Das Wohn- und Geschäftshaus aus dem 19. Jahrhundert sollte nach Übergang in die dritte Generation modernisiert werden. Im Obergeschoss und Dachgeschoss wurden zwei moderne Wohnungen geschaffen. Bei laufendem Friseurbetrieb im Erdgeschoss wurden ein neuer Sozialraum, ein WC, ein Müll- und ein Waschraum für die Mieter geschaffen.

Nach langwierigem Abbruch und Neubau der beiderseitig umschließenden Nachbarbebauung erfolgte im letzten Bauabschnitt die Umlegung der Eingangssituation für die Wohnungen in die ehemalige Garage. Im Rahmen der Fassadenarbeiten wurde die ursprüngliche Backsteinfassade überarbeitet und durch eine neue Putzgestaltung in den Vordergrund gerückt.

 

Mehr Merken

Bodenheim

KiTa in Holzbauweise

KiTa in Holzbauweise

55294 Bodenheim

Der zentral erschlossene Neubau mit vier Gruppenräumen, Kochküche und Multifunktionsraum ist klar gegliedert. Die Gruppenräume mit ihren großen Fensterelementen orientieren sich zum Garten und machen die Jahreszeiten erlebbar. Die gewählte Baukonstruktion setzt die Idee der Nachhaltigkeit mit einer modernen Holzrahmenbauweise um. Weitgehend kamen Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen zum Einsatz. Als Energiekonzept wurde der KFW 70 Standard umgesetzt.

Mehr Merken

Budenheim

Waldkindergarten Neubau

Waldkindergarten Neubau

55257 Budenheim

Der moderne Holzrahmenbau, direkt angrenzend an den Lennebergwald, nimmt mit seiner unbehandelten Holzfassade die Atmosphäre des Waldgebietes auf. Für den eingeschossigen Neubau wurden überwiegend Baumaterialien aus nachwachsenden und nachhaltigen Rohstoffen wie beispielsweise Zellulosedämmung, Holzfenster und Linoleum für die Böden verwendeten. Auch die Holzpelletheizung entspricht dem Gedanken der Nachhaltigkeit.

Mehr Merken

Eich

haus am see

haus am see

67575 Eich

Das ‚haus am see‘ bietet auf einer Grundfläche von nur 4,40 auf 4,40 Metern Platz für eine vierköpfige Familie, welches das direkt am Eicher See gelegene Grundstück in ihrer Freizeit aufsucht. Die Besonderheit bei diesem Bauvorhaben lag neben den geringen Platzverhältnissen, in der Auswahl der eingesetzten Baustoffe. Das Ferienhaus wurde mit ökologisch unbedenklichen Baustoffen errichtet. Die Fassade besteht aus unbehandeltem Lärchenholz. Im Innenbereich kamen vorwiegend Holz-, Jute/Hanf- und Lehmbaustoffe zum Einsatz.

Mehr Merken

Erbes-Büdesheim

Weißer Bungalow

Weißer Bungalow

55234 Erbes-Büdesheim

Zwei Riegel ein L: Das Wohnhaus entwickelt sich entlang der Grenzen des Eckgrundstücks in leichter Hanglage. Es gliedert sich in verschiedene Nutzungsbereiche wie Wohn- und Garagenteil sowie die zwischengeschaltete, attraktive Erschließungszone mit Oberlicht und Hofbaum.

Die Fassade wurde bauteilübergreifend weiß ausgeführt, was in Kombination mit dem Besenstrich der Putzfassade die klare Formensprache des Gebäudes unterstreicht. Der Innenraum besticht durch die hohen Räume in Kombination mit großen Fenstern und dem Materialwechsel von Sichtestrich zu Eiche und weißen Wandflächen.

Mehr Merken

Gau-Bischofsheim

Scheune wird Wohnhaus

Scheune wird Wohnhaus

55296 Gau-Bischofsheim

Eine Scheune aus dem 19. Jhdt., erbaut aus Klinker- und Natursteinmauerwerk mit Kehlbalkendachstuhl und Ziegelsteindecke im Stallbereich, wurde als Wohnhaus umgenutzt. Für die notwendigen Raumteilungen wurden massive Materialien verwendet, die mit der vorhandenen Konstruktion eine neue Einheit bilden. In den Erdgeschosssockel wurden auf verschiedenen Ebenen Sichtbetonböden, Sichtbetonwände und eine sichtbare Holzbalkendecke eingebaut. Moderne Architekturelemente, wie die großflächigen Dachfenster und die zwölf Meter lange Glasfassade, verleihen den Räumen Leichtigkeit.

Mehr Merken

Hergenfeld

Treffpunkt Bushäuschen

Treffpunkt Bushäuschen

55452 Hergenfeld

„Wie weit muss die Form reduziert werden, um die Funktion entstehen zu lassen?“

Ein auf die Außenwände reduzierter Baukörper war die Antwort.

Die bewusst positionierten Wandscheiben lassen das Gebäude luftdurchlässig erscheinen und zugleich vermitteln sie Geborgenheit und Schutz vor Einsicht, Wind, Sonne und Regen.

Die gegenüberliegenden Holzbänke wurden höhenversetzt angebracht und dienen als Sitzflächen, Stehtisch oder als gemütliche Liegeflächen.

Der Metallbügel ergänzt die Sitzgelegenheiten bei Treffen und kann als Fahrradstellplatz genutzt werden.

Auch machen integrierte USB-Ladestecker und ein W-LAN Zugang den Treffpunkt attraktiv.

Mehr Merken

Ingelheim

Wohnhaus Energetische Kernsanierung

Wohnhaus Energetische Kernsanierung

55218 Ingelheim

Das Einfamilienhaus (1951) wurde grundsaniert und energetisch optimiert. Ziel war die Minimierung von Kunststoffen und Gipsbaustoffen. Wo es möglich war, wurden Holz und Kalk in den Oberflächen verwendet. Die Eingriffe erfolgten sensibel, so dass das Haus in seiner ursprünglichen Formensprache erhalten und wiederhergestellt werden konnte.

Mehr Merken

Ingelheim

Feuerwehrhaus Neubau

Feuerwehrhaus Neubau

55218 Ingelheim

Der schlichte winkelartige Baukörper, mit durchgängig gleicher Gebäudehöhe und dem Übungsturm nach Osten gerichtet, gliedert das Baugrundstück in drei Außenbereiche. Die große Fahrzeughalle nimmt „unter einem Dach“ alle Fahrzeuge, Lagerflächen, Werkstätten und die Waschhalle auf. Der Sozialtrakt gliedert sich zweigeschossig in die Kubatur der Fahrzeughalle. Mit der Einfachheit der gewählten Konstruktionsart aus Stahlbeton-Fertigteilen wird nachhaltig die Basis gelegt für eine wirtschaftliche Investition und wartungsarmen Betrieb. Identitätsstiftend zur Region die abgesäuerte Betonoberfläche mit Zuschlagstoffen aus dem Rhein.

Mehr Merken

Ingelheim

Wohnquartier am Gänsberg

Wohnquartier am Gänsberg

55218 Ingelheim

„Am Gänsberg“ war das Gelände Herausforderung und prägendes Merkmal. Heute blicken alle Wohneinheiten auf das Rheingau-Panorama. Die Ausrichtung der L-förmigen Gebäudekörper sorgt für hochwertige Außenräume. Apartment oder Penthouse: subtraktive Einschnitte in die Gebäude ermöglichen private Rückzugorte auf Balkon, Terrasse oder Loggia. Die Materialität verweist auf die Umgebung: Eine Bruchsteinmauer fasst das Quartier ein, Naturstein-Sockel kontrastieren stimmig mit der Ästhetik von Putz und Glasgeländern. Das Wohnquartier vereint Dichte mit Wertigkeit. Die Topographie wird zum identitätsstiftenden Merkmal für die Bewohner.

Mehr Merken

Ingelheim

Wohnungsneubau

Wohnungsneubau

55218 Ingelheim

Das C-förmige Wohnhaus wird über zwei separate Eingänge und Treppenhäuser mit Tageslicht sowie einen Aufzug barrierefrei erschlossen. Von den 17 Wohnungen sind zwei barrierefrei, eine rollstuhlgerecht geplant. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 60 und 110 Quadratmetern; alle verfügen über schwellenlos erreichbare Loggien. Straßenseitig bieten die Dachterrassen des Staffelgeschosses einen wunderbaren Blick bis in den nahegelegenen Rheingau.

Eine Besonderheit sind abgeschrägte Fensterleibungen, die den Lichteinfall in die Wohnungen erhöhen.

Unter Laubbäumen wird hofseitig der Stellplatzbedarf gedeckt.

Mehr Merken

Jugenheim

Einfamilienhaus Neubau

Einfamilienhaus Neubau

55270 Jugenheim

In einem durch die Tradition des Weinbaus und die Klarheit der Landschaft geprägten Weinort befindet sich in einem Wohngebiet ein Einfamilienhaus. Nähert man sich dem Haus, wirkt es in seiner Ansicht vorerst zurückhaltend - durch die Proportionierung des Baukörpers und die Aufteilung der Fassaden wird dann jedoch schnell die kompromisslose Eindeutigkeit erkennbar. Als zentrales Element im Inneren gliedert das über beide Ebenen laufende Einbaumöbel die spezifischen Nutzungsbereiche und erzeugt gleichermaßen durch seine Transparenz und den bewusst gelenkten Blickbezügen eine großzügige Raumwahrnehmung.

Mehr Merken

Langenlonsheim

Vinothek anette closheim

Vinothek anette closheim

55450 Langenlonsheim

Tradition und Innovation prägen nicht nur die Struktur des Familienunternehmens, sondern auch dessen Architektur. Eingebettet zwischen zwei historischen Gebäuden hebt sich der neue Pavillon durch ein Weinranken anmutendes Stahlskelett vom Bestand klar ab. Er positioniert sich, wie die Marke des Weingutes selbstbewusst, modern, und dennoch verbunden mit Tradition und Bestand.

Während in der lichtdurchfluteten Vinothek vor allem Weinproben stattfinden, erstrahlt das 300 Jahre alte Fachwerkhaus nach 20 Jahren Leerstand wieder in neuem Glanz und beherbergt heute den Shop sowie Räume für Tagungen und Wine & Dine-Events.

Mehr Merken

Mainz

Gründerzeithaus Sanierung und Anbau

Gründerzeithaus Sanierung und Anbau

55124 Mainz

Das Haus, erbaut zu Anfang des 20. Jh., bildet mit seinem hohen Gebäudeteil den Abschluss einer Blockrandbebauung im alten Ortskern von Mainz-Gonsenheim. Leitidee der Planung war es, das historische Gründerzeithaus unter Berücksichtigung der in großen Teilen noch originalen Bausubstanz zu sanieren und mit einem modernen, lichtdurchfluteten Anbau zu erweitern.

Der in Teilen eingegrabene Neubau reagiert auf die gegebene Geländetopographie und öffnet sich mit großen, rahmenlosen Schiebeelementen und einem Sitzfenster zum Garten. Die schwarze Fassade bildet einen Kontrast zur vorhandenen Bausubstanz.

 

Mehr Merken

Mainz

Turnhalle Münchfeldschule / Gesamtsanierung

Turnhalle Münchfeldschule / Gesamtsanierung

55122 Mainz

Die Turnhalle der Münchfeldschule wurde Ende der 1970er Jahre errichtet. Im Zuge der energetischen Ertüchtigung wurden das Gebäude umfassend saniert. Eingriffe in die Raumstruktur wurden durch Anforderungen aus dem aktuellen Raumbedarf der Nutzer, durch Anpassungen an die neuen Brandschutzanforderungen und die Barrierefreiheit notwendig. Der Schülereingang im Westen mit neuem vorgeschalteten Windfang ist auch Haupteingang für Veranstaltungen. Im Osten wird der neu überdachte Sportlereingang konsequent mit der Erschließungsgalerie verbunden, um allen Nutzern auf kurzem Weg die dienenden Räume der Sanitäranlagen und Umkleiden anzubieten.

Mehr Merken

Mainz

Lernzentrum Rewi-Bibliothek

Lernzentrum Rewi-Bibliothek

55128 Mainz

Aufgrund des erhöhten Bedarfs an zusätzlichen studentischen Arbeitsplätzen an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz wurde im Vorbereich der Fachbereichsbibliothek der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ein Lernzentrum mit Lehrbuchsammlung eingerichtet. Da die einzige natürliche Belichtung des Bereichs über die Nordfassade erfolgte, wurden drei großzügige neue Oberlichter eingesetzt, die ausreichend Licht in das Lernzentrum bringen und den ehemals dunklen Raum deutlich aufwerten. Raumbildende Sitzelemente unterteilen das Lernzentrum und bieten 150 Arbeitsplätze, private Bereiche zum stillen Studieren sowie Arbeitsräume für Gruppen und flexible Begegnungszonen. Durch den Einsatz von zusätzlichen Loungemöbeln können die Arbeitsplätze individuell ausgerichtet werden.

Mehr Merken

Mainz

Doppelhaus am Hang

Doppelhaus am Hang

55124 Mainz

Auf dem schmalen Hanggrundstück wurden zwei 16m tiefe Baukörper entwickelt und versetzt zueinander angeordnet. Hierdurch entstehen für beide Wohneinheiten private Erschließungszonen und Außenbereiche. Große, geschossübergreifende Fassadenöffnungen zum Garten ermöglichen einen tollen Ausblick und maximalen Lichteinfall. Die vorvergraute Holzfassade rahmt die Fensterfronten und verleiht dem Gebäude sein besonderes Erscheinungsbild. Die einfache und klare Grundrissstruktur schafft ein großzügiges Raumgefühl und lässt innenräumlich keine Rückschlüsse auf die geringe Baubreite von 7m je Wohneinheit zu.

Mehr Merken

Mainz

Fahrradparkhaus HBF West

Fahrradparkhaus HBF West

55122 Mainz

Das Fahrradparkhaus ist eine offene Konstruktion aus verzinkten Stahlstützen unter der Hochbrücke (Mombacher Str.), welche mit Streckmetall bekleidet sind und ständiger Querlüftung ausgesetzt ist. Das Farhradparkhaus beherbergt einen Zahlbereich für ca. 400 Fahrräder mit Spinden und Ladestationen für E-Bikes und einen kostenlos nutzbaren Bereich für etwa 600 Fahrräder. Den Auftakt des Fahrradparkhauses bildet die Service-Station mit dem großen Schaufenster direkt am HBF-Zugang West.

Mehr Merken

Mainz

Zum grünen Kakadu

Zum grünen Kakadu

55116 Mainz

Wie beim literarischen Namensgeber wohnt dem Mainzer Kakadu die besondere Theater-Atmosphäre inne. Mooswände und filigrane Raumtrenner schaffen identitätsstiftende Orte innerhalb des Restaurants. Stilisierte Federn, Samt und Grammophontrichter-Lampen sind Rückgriff auf die goldenen 20er Jahre. Die klare Formensprache der Möbel repräsentiert die Gegenwart. Die Beleuchtung inszeniert subtil einzelne Restaurantbereiche. Im satten Grün ist der Namensgeber gegenwärtig. Über dem Restaurant wurde aus einzelnen Räumen die großzügige Kakadu Bar. Sitznischen spiegeln die Fenster und schaffen eine Rhythmik, die den großen (Veranstaltungs-)Raum belebt.

 

Mehr Merken

Mainz

Bürgerhaus Neubau

Bürgerhaus Neubau

55129 Mainz

Der Neubau eines Bürgerhauses im Ortsbezirk Mainz Hechtsheim präsentiert sich als ein kompakter, dreigliedriger Baukörper, welcher durch das zentralgelegene, eingeschossige Foyer in zwei Funktionseinheiten geteilt wird. Erstere beherbergt den Festsaal, die zweite Nutzungseinheit umfasst Senioren- und Jugendbereiche sowie verschieden nutzbare Räume und die Ortsverwaltung.

Übergeordnetes Ziel des Entwurfes war es, ein multifunktional nutzbares Haus für den Ortsteil Mainz Hechtsheim zu schaffen, das in seiner Außenwirkung als auch im Inneren unverwechselbare Situationen besitzt.

 

Mehr Merken

Mainz

Mehrzweckraum im Lichthof

Mehrzweckraum im Lichthof

55116 Mainz

An der Nahtstelle zwischen Naturhistorischem Museum und Anne-Frank-Realschule wurde ein multifunktional nutzbarer Mehrzweck- und Veranstaltungsraum im ehemaligen Lichthof des Museums integriert. So konnten einerseits die Raumdefizite der beengten Schule behoben werden und andererseits bestehende brandschutztechnische und baukonstruktive Probleme in der Altbausubstanz gelöst werden. Die angrenzenden Schul- und Museumsbereiche wurden gleichzeitig saniert, modernisiert und neu strukturiert, so dass sie jetzt zeitgemäß sind und den Anforderungen der Nutzer entsprechen.

Mehr Merken

Mainz

Goldschmiede Stöckl

Goldschmiede Stöckl

55116 Mainz

Traditionelles Handwerk – Moderne Gestalt: In der historischen Altstadt von Mainz hat das traditionsreiche Familienunternehmen erfolgreich den Generationswechsel vollzogen. Nach umfassender Grundsanierung und dem Umbau der benachbarten Geschäftsräume zeigt sich der neue Standort mit hochwertigem Innenausbau, integriertem Lichtdesign und großzügiger Ausstellungs- und Beratungsfläche. Die einsehbare Werkstatt, die das Handwerk für die Kunden sichtbar und erlebbar macht, runden das moderne Ladenkonzept ab.

Mehr Merken

Mölsheim

PAVILLON+E Wohnhaus

PAVILLON+E Wohnhaus

67591 Mölsheim

Die ruhige Hanglage mit dem atemberaubenden Ausblick nach Süden und die relativ laute Hauptstraße nach Norden haben die Orientierung der Räume bestimmt. Die nachgewiesene Rutschlage hat die Bauweise bestimmt. Gemäß geotechnischer Studie sollte ein Ortbeton-Monolith auf tiefen Bohrpfählen entstehen mit möglichst kleinen Innen- und Ausbaulasten. Der PAVILLON+E produziert emissionsfrei die gesamte Energie (18.000 kWh), die er ganzheitlich (Heizung/Warmwasser/Haushalt plus 20.000 km e-Mobilität) benötigt. Dieses Wohnmodel ist nicht nur CO2-frei, sondern bringt durch die praktisch nichtexistierenden Nebenkosten einen 100.000 Euro/25a Vorteil.

Mehr Merken

Worms

Museum der Stadt Worms im Andreasstift

Museum der Stadt Worms im Andreasstift

67547 Worms

Im Rahmen der Landesausstellung "Hier stehe ich, Gewissen und Protest 1521 bis 2021" zum 500. Jubiläum der Widerrufsverweigerung Luthers auf dem Wormser Reichtag 1521, sollten die Museumsräume modernisiert und erweitert werden.

Im schwierigen Umfeld des geschützten Gebäudebestandes wurden auf Anregung der Landesdenkmalpflege die beiden in der Vergangenheit verlorenen echten Kreuzgangflügel an der Ost- und an der Südseite wiederhergestellt, die Räume im Erdgeschoss technisch aktualisiert und Verwaltungsräume zu Ausstellungsbereichen umgebaut.

Der Kreuzhof wurde in seiner elementaren Geometrie mit vorhandenem Material wiederhergestellt.

Mehr Merken

Trier - Eifel - Hunsrück

Biesdorf

Fachtrakt Gymnasium Sanierung und Umbau

Fachtrakt Gymnasium Sanierung und Umbau

54675 Biesdorf

Der Fachtrakt des privaten St. Josef Gymnasium aus den 60er Jahren ist in die Jahre gekommen. Die Sanierungs- und Umbaumaßnahme in Bezug auf Brandschutz, Technik, WC Anlagen und Klassenräume/Medien baut auf der bestehenden Gebäudestruktur auf und optimiert das Raumprogramm durch Raumzusammenlegung und Rückbau. Der Baustil des Gebäudes bleibt erhalten. Er wird durch Einbauten aus entsprechenden Materialien (Glasbausteine) in Bezug auf die 60 er Jahre ergänzt. Unser Ziel war es mit den o.g. Mitteln zukunftweisende Fachräume, eine funktionale Erschließung und zeitgemäße Sanitärräume nachhaltig zu schaffen.

Mehr Merken

Bitburg

Archäologischer Parcours

Archäologischer Parcours

54634 Bitburg

Die 11 Stationen des Parcours wurden auf den Bering des Kastells begrenzt, der sich mitten im Centrum von Bitburg befindet. Die Stationen vermitteln mit unterschiedlichen Themen die römische Stadtgeschichte. Jede Stelensituation ist dreidimensional angelegt. Von allen Seiten können Informationen aufgenommen werden. Sie dienen als kleine Landmarken mit Treffpunktcharakter im historischen Stadtkern.

Der Parcours entspricht den modernsten, didaktischen, technischen u. medialen Anforderungen, unterstützt durch eine eigene App, einen Infoterminal und Hörstationen. Das archäologische Konzept wurde von Dr. Ferdind Heimerl RLMT entwickelt.

 

Mehr Merken

Kaisersesch

Kundencenter Neubau

Kundencenter Neubau

56756 Kaisersesch

Am Stammsitz des Landmaschinenhändlers entstand in rund einjähriger Bauzeit der kommunikative – und für die Branche außergewöhnliche – Neubau in offener und einladender Stahl-Glaskonstruktion im Gewerbegebiet. Funktional und gestalterisch ist die Konstruktion auf die Präsentation der Landmaschinen ausgerichtet. An die Ausstellungfläche schließen unmittelbar die Büroräume an, die sich zu den Verkaufsräumen transparent öffnen, wodurch die Interaktion zwischen den verschiedenen Abteilungen gefördert wird.

Mehr Merken

Kirchberg

Wohnhaus Sanierung

Wohnhaus Sanierung

55481 Kirchberg

Die Verwandlung eines Wohnhauses aus den 1950er Jahren zu einem modernen Einfamilienwohnhaus mit prägnanter Silhouette ist wohl der erstaunlichste Aspekt an diesem Projekt. Durch die Erweiterung und Sanierung des Gebäudes mittels Holzbauweise konnten aus kleinen Zimmern, große lichtdurchflutete Wohnräume für die ganze Familie geschaffen werden. Sehr bestimmend im Erscheinungsbild sind die Fenster, die sich von der Fassade in die Dachfläche erstrecken. Vor allem aber die Holzverschalung der Fassade, die das Fugenbild detailgenau auf die Dachfläche überträgt, schafft die ausdrucksstarke, griffige Silhouette dieses Projektes.

Mehr Merken

Neuerburg

Geschäftshaus Lux Neu- und Umbau

Geschäftshaus Lux Neu- und Umbau

54673 Neuerburg

Das kleine mittelalterliche Städtchen Neuerburg liegt in der Eifel.

Im Zentrum, in der Marktstraße ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstanden. Familie Lux führt ein Sanitätshaus mit Werkstatt für orthopädische Schuhe.

Das neue Haus präsentiert sich mit seiner Natursteinfassade und Bogenfenster selbstbewusst im Bestand. Es wertet seine Umgebung auf, ohne durch aufdringliche Details herauszustechen. Nachbarn und Passanten verfolgten interessiert den Baufortschritt und erfreuen sich an der einladenden Natursteinfassade, die ihnen signalisiert: Hier arbeiten Menschen handwerklich. Das schafft Nähe und Nähe ist das Potenzial der kleinen Stadt.

 

Mehr Merken

Nittel

Barockes Pfarrhauses wird KiTa

Barockes Pfarrhauses wird KiTa

54453 Nittel

Alte Bausubstanz neu belebt: Das denkmalgeschützte, barocke Gebäude (1750) mit ortsbildprägender Funktion für die Gemeinde Nittel aufzuwerten und mit neuem Leben zu füllen, es langfristig für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und damit einen nachhaltigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten zu dürfen, war die Planungsaufgabe. Es musste die alte Bausubstanz mit neuer Nutzung und mit all ihren Anforderungen an ein öffentliches Gebäude in Einklang gebracht werden. Der Umgang mit dem unveränderten bauzeitlichen Dachstuhl mit all seiner Handwerkskunst, die ohne Stahlverbindungen auskommt, war dabei die größte Herausforderung

Mehr Merken

Simmern

Erweiterung Grundschule

Erweiterung Grundschule

55469 Simmern

Der Bestand aus dem 1990er Jahren wurde um eine Mensa und vier Räume für das Programm der Ganztagsbetreuung erweitert. Die polygonale Grundform der Schule und ihr Naturkonzept wurden mit dem Anbau in zeitgemäßer Architektursprache und unter Verwendung ökologischer Baustoffe weitergeführt. Eine offene Unterrichtsform und individuelles Lernen in der Gruppe werden durch die Bauweise gefördert. Die Erweiterung ist als Holzbau mit natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen ausgeführt und bietet mit ihrer Ausrichtung zum Außenbereich Ausblicke in die schöne Landschaft.

Die Kunst am Bau "Farbräume" stammt von Regina Kochs; www.reginakochs.com

Mehr Merken

Trier

Zweifeldsporthalle Ersatzneubau

Zweifeldsporthalle Ersatzneubau

54290 Trier

Durch die Lage in ,,zweiter Reihe'' kommt die Halle erst beim Erschließen der Sportanlage zur Geltung, integriert sich in die bewaldeten Hänge und Umgebung. Die kompakte Kubatur überzeugt durch die Proportionen und klare Linienführung und schafft somit einen repräsentativen Ort für die schulische und vereinssportliche Nutzung. Der Hauptzugang erfolgt über einen großzügig überdachten Eingangsbereich. Ein zentraler Flur dient zur Erschließung der Umkleidebereiche. Der Zugang in den Hallenraum erfolgt über die angegliederten Entrees. Der Hallenraum überzeug durch sein Zusammenspiel von Material, Tragwerk und Licht.

Mehr Merken

Trier

Wohnhaus mit Ausblick

Wohnhaus mit Ausblick

54290 Trier

Zur Straße zeigt sich das giebelständige Gebäude ruhig und zurückhaltend. Ein kleiner Vorplatz mit Sitzbänken aus Beton empfängt den Besucher und leitet zum Eingang hin. Das Eingangsfoyer mit seinem 2-geschossigen Treppenraum lädt mit einer großzügigen Geste ein und lässt über Sichtbeziehungen die diversen Wohnbereiche erahnen. Ist es im Erdgeschoss Offenheit, so sollen im Dachgeschoss natürliches Licht und gezielte Ausblicke eine angenehme Stimmung vermitteln. Das Haus verfügt hier über kleinere ‚Rückzugs‘-Oasen mit individueller Nutzung. Ein über die gesamte Hausbreite liegender Dachbalkon bietet weiten Ausblick auf Stadt und Moseltal.

Mehr Merken

Trier

Weinkeller Vereinigte Hospitien

Weinkeller Vereinigte Hospitien

54290 Trier

Die Vereinigten Hospitien sind im Besitz des ältesten Weinkellers Deutschlands (um 330 n. Chr.). Neben dem Umbau des vorhandenen Weinprobierraums und dem Neubau einer Fahrzeughalle wurde im Gewölbekeller der Raum vor der römischen „Horrea“ für die Weinverkostung gestaltet. Der Ausbau passt sich dem Klima des Weinkellers in Materialwahl und Ausführung an. Die Weine werden in einer vorgesetzten, durch Stahlfächer strukturierten Lamellenwand präsentiert. Lärche, Stahl, Siebdruckplatten und Leuchten für den Außenbereich ermöglichen eine ganzjährige Nutzung und unterstreichen die historische Substanz des beeindruckenden Weinkellers.

Mehr Merken

Trier

Wohnen im Quartier

Wohnen im Quartier

54292 Trier

In Trier-Nord ist eine neue Wohnanlage mit einem Mix aus geförderten und frei finanzierten Wohnungen entstanden. Die 37 barrierefreien Wohnungen verfügen über 50 bis 105 Quadratmeter Wohnfläche. Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen sollen hier generationenübergreifend in guter Nachbarschaft zusammenwohnen. Mit Laubengängen, Nachbarschaftscafé und -büro schafft die Architektur dafür viele Begegnungsmöglichkeiten. Im Erdgeschoss ist die Zentrale eines Pflegedienstes angesiedelt.

Mehr Merken

Trier

Wohnen im Zentrum

Wohnen im Zentrum

54290 Trier

Im Zentrum von Trier konnte der Bauherr in direkter Nachbarschaft zu seinem Wohn- und Caféhaus zwei Häuser erwerben. Mit dem Umbau wurden zwei Wohneinheiten mit kleinteiligen Wohnungsstrukturen geschaffen, die heute als das Gästehaus „nadabei“ genutzt werden. Die Anforderungen an den Brandschutz mit Flucht- und Rettungswegen machten eine zusätzliche Erschließung im Innenhof notwendig. Mit Begrünung, Kletterpflanzen und erweiterten Stegflächen wurde aus der Stahlkonstruktion ein kommunikativer Außenraum. Eine neu geschaffene Dachterrasse wurde zum Rückzugs- und Aussichtsort in lebendiger, urbaner Umgebung.

Mehr Merken