Quo vadis Koblenz?

Pnoramablick von der Festung Ehrenbreitstein auf das "Deutsche Eck" und Koblenz.
Blick von der Festung Ehrenbreitstein auf das "Deutsche Eck" und Koblenz.
Foto: GDKE Rheinland-Pfalz/Pfeuffer

Ausstellungseröffnung Kastorviertel Koblenz und Podiumsdiskussion mit den Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl in Koblenz.

Termin:
30. August 2017 18:30 Uhr

Teilnehmergebühr:
kostenfrei

Veranstalter:
Schaufenster Baukultur Koblenz

Ort:
Schaufenster Baukultur Koblenz
Lange Linie, Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

Welche innerstädtische Entwicklung erwartet die Stadt? Wie sieht der künftige Oberbürgermeister die anstehenden Themenschwerpunkte der Stadt als Oberzentrum in der Region? Welche Konzeptideen gibt es zum Leitmotiv Festungsstadt, zur Mobilität, zu Bodenpolitik, Entwicklungsflächen und zur Qualitätssicherung der Stadtentwicklung?

Die städtebauliche Nachverdichtung als wichtiges Element der Innenentwicklung ist in vielen Städten auch ein Instrument der Stadtreparatur, insbesondere zur Wiedergewinnung urbaner Qualitäten. Die Ausstellung „Kastorviertel Koblenz“ zeigt Arbeiten des Jahresprojekts des Masterstudiengangs „Integrierte Wohnungsbauentwicklung“ der Hochschule Mainz unter der Leitung von Prof. Michael Spies. Nach den Kriegszerstörungen und mit dem Wiederaufbau der 1950er Jahre verlor das Kastorviertel seinen kleinteiligen, städtischen Charakter. Aufgabe der Studierenden war es, lebendige Stadt- und Wohnquartiere unter der Einbindung wertvoller Gebäudeund Naturdenkmale zu schaffen. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit den Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl am 24. September 2017, sollen Ziele, Einschätzungen, Ideen und Schwerpunkte der künftigen städtebaulichen Entwicklungspolitik der Kandidaten ausgelotet und diskutiert werden.

 
Begrüßungen

  • Thomas Metz, Generaldirektor der GDKE
  • Joachim Rind, Vorstandsmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz


Impuls

  • Leitbilder städtisches Wohnen
    Prof. Michael Spies, Hochschule Mainz, Fachbereich Architektur


Gespräch

Die Kandidaten befragt zur städtebaulichen Entwicklung von Koblenz.

  • Hans-Peter Ackermann (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Bert Flöck (CDU)
  • David Langner (SPD)
  • Torsten Schupp (FDP)

Moderation

  • Dr. Elena Wiezorek, Stadtplanerin, Hauptgeschäftsführerin der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Wir laden Sie ein zur Ausstellungseröffnung und Gesprächsrunde am Mittwoch, 30. August 2017, 18.30 Uhr, in die Lange Linie auf der Festung Ehrenbreitstein.

Anmeldungen per Mail über baukultur@architekten-nrh.de oder telefonisch über das Büro Naujack . Rind . Hof (0261/974510).

Die Einladungskarte finden Sie hier MEHR