Landau

Landesgartenschau 2015

2015 fand im pfälzischen Landau die Landesgartenschau mit einem Jahr Verspätung statt, mehrere Bombenfunde auf dem Gelände hatten den geplanten Start 2014 unmöglich gemacht. Eine imposante innerstädtische Konversionsfläche hatte sich in eine grüne Landschaftsachse gewandelt. Die Neugestaltung des ehemaligen Kasernengeländes mit einer Vielzahl von Bestandsgebäuden, die Ende des 19. Jahrhunderts entstanden, sollten Impuls und grünes Zentrum des neuen Wohnquartiers „Wohnpark am Ebenberg“ werden.

stadt.weiter.bauen. swb.landau.de der Abteilung Stadtplanung und Stadtentwicklung der Stadt Landau, zeigte den Prozess der Stadtentwicklung auf der Landesgartenschau aus verschiedenen Blickwinkeln in einer Bauausstellung auf. Die örtliche Kammergruppe beteiligte sich als Kooperationspartner, um die Bedeutung des Berufsstandes bei den Inhalten einzubringen. Viele gemeinsame Teamsitzungen und ein Workshop führten zu einem anspruchsvollen Ausstellungskonzept. Im Erdgeschoss der ehemaligen Fahrzeughalle, zentral auf dem Gartenschaugelände gelegen, fanden auf einer Fläche von knapp 200 Quadratmetern eine Vielzahl von Veranstaltungen statt.

Gefördert wurde stadt.weiter.bauen. durch das Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz.

Das Programm 2015 für September bis Oktober landau.quer.denken. MEHR