15. Mai 2007

Mehr Weitblick beim diesjährigen kammerstart.de 2007

„Regional oder global“ - bleibe ich hier oder gehe ich ins Ausland? Am 27. April 2007 hat die Architektenkammer wieder zur alljährlichen Veranstaltung kammer-start.de Absolventen, Berufseinsteiger und junge Kammermitglieder aus ganz Rheinland-Pfalz eingeladen. Fachvorträge, Beratungen zu Berufseinstieg und Existenzgründung und der Dialog untereinander boten eine Plattform für interessante Gespräche. Auf sehr große Resonanz ist dieses Jahr der Themenschwerpunkt Berufseinstieg im Ausland gestoßen.

Kiew, Irland, Shanghai oder Grünstadt? Die Erfahrungen, die den über 130 jungen Teilnehmern der After-Work-Party am Freitag, 27. April 2007, in Kurzvorträgen von drei in- und auslandserfahrenen Architekten vorgetragen wurden, waren genauso vielschichtig wie unterschiedlich.

Ob ein Absolvent, junger Architekt oder Berufseinsteiger in der Region/ in Rheinland-Pfalz bleibt oder den Schritt ins Ausland wagt, ist oft noch das Ergebnis von Zufällen, persönlichen Kontakten oder schlicht der langen (oft mühsamen) Suche nach dem Berufseinstieg in einem Architekturbüro.

 

 

Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz hat bei Guinness, Brezeln, irischer Live- Musik und jeder Menge Informationen mit dem diesjährigen kammer-start.de zum Dialog eingeladen. Vorträge und Gespräche mit erfahrenen Architekten, dem Vorstand und der Landesgeschäftsstelle haben Anregungen zu Fragen geben können die sich immer mehr Absolventen und (junge) Berufseinsteiger stellen, wenn das Studium erst einmal geschafft ist.

„Regional oder global“- bleibe ich hier oder gehe ich ins Ausland? Wo liegen die besten Chancen für einen erfolgreichen Einstieg in ein Büro und wo kann ich erste Berufserfahrung sammeln?

Wer Hilfestellungen beim Schritt ins Ausland nutzen möchte, findet konkrete Infos auch bei der Job- und Praktikumsdatenbank des Netzwerks Architekturexport (NAX: www.architekturexport.de) oder beim Europaservice der Bundesagentur für Arbeit (EURES: www.europaserviceba.de).

Informieren konnte man sich auch bei verschiedenen Kurzvorträgen oder Einzelberatungen über Nutzen und Leistung der Bayrische Architektenversorgung, Berufshaftpflichtversicherung (VHV) oder Fragen stellen zu Krankenversicherung (DKV) nach dem Studium oder zur Existenzgründung (ISB), war zu erfahren, die auf der gesamten Fläche der Landäsgeschäftsstelle . Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz unterstützt Absolventen und Existenzgründer in der Fortbildung, in der Rechtsberatung, bei der Berufspraxis, durch Veranstaltungen, mit Werbung und im Internet.