Selbstverwaltung erfordert Engagement

Seit 70 Jahren setzt sich die Architektenkammer Rheinland-Pfalz konsequent für eine qualifizierte Berufszulassung, kontinuierliche Fort- und Weiterbildung und die Einhaltung hoher berufsethischer Standards ein. Zum gesetzlichen Auftrag der Architektenkammer gehören außerdem die Förderung der Baukultur, des Bauwesens, der Landschaftspflege und der städtebaulichen Entwicklung.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist die Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben betraut. Dazu gehören neben dem Führen der Architektenliste auch zum Beispiel die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen und die Nachprüfung der Fortbildungspflicht der Mitglieder.

Kammern sind öffentlich-rechtliche Körperschaften. Sie vertreten die Interessen ihrer Mitglieder mit Blick auf das Gemeinwohl. Als Vertreter ihrer Mitglieder unterliegen sie keinen parteipolitischen Einflüssen. Vielmehr sind sie häufig kritische, immer dialogbereite und vor allem beratende Partner von Politik und Verwaltung.

   

Im Herbst 2021 steht die Wahl zur nächsten Vertreterversammlung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz an. Zum ersten Mal ist die Wahl auch online möglich - einfacher kann man sich nicht für die Belange des eigenen Berufsstandes engagieren!

 

Für all diese und viele weiter Aufgaben, braucht die Kammer eine starke Verankerung in der Mitgliederschaft und das Engagement möglichst vieler Mitglieder aller Fachrichtungen, Regionen, Tätigkeitsarten und Geschlechter. Um dieses Engagement und für Ihre starke Stimme werben wir!

Im Herbst 2021 stehen die Wahlen zur nächsten, der zehnten Vertreterversammlung an. Seien Sie dabei - durch Ihre Wahlbeteiligung, ihren Wahlvorschlag oder Ihre Kandidatur. Alle wichtigen Informationen über Ablauf der Wahl, Termine und Hintergründe finden Sie in den nächsten Wochen und Monaten hier.

   

   

    

Gremien

So kandidieren Sie:

Bitte fordern Sie Ihre Wahlvorschlagsliste bei der Landesgeschäftsstelle an. Ansprechpartnerin ist Frau Wege: Tel. 06131/99 60-14 und wege@akrp.de.