Bauen im Bestand – Nachverdichtung – Urbane Ressourcen nutzen

Webinar Logo
© Trueffelpix

Im Seminar werden praxisorientierte Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, die urbanen Ressourcen durch vertikale und horizontale Nachverdichtung sowie durch Umnutzen von Nichtwohngebäuden zu erschließen.

Seminar:
22067

Termin:
29. November 2022 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Referent:
Dipl.-Ing. M.A. Petra Lea Müller, Architektin, Münster

Teilnehmergebühr:

150,- € / 185,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6 55118 Mainz

Nach der Stadtflucht zum Ende des 20. Jahrhunderts geht der Trend nun zurück in die Städte. Junge Familien, aber auch jung gebliebene Senioren zieht es dorthin zurück.

Neben den städtebaulichen Instrumentarien zur innerstädtischen oder stadtnahen Erschließung neuer Bauflächen (z. B. auf Konversionsflächen, aufgelassenen Gewerbeflächen, Güterbahnhofs- und Hafenarealen) bietet auch die Nachverdichtung im Bestand hohe Potenziale für bedarfsgerechte Wohnraumversorgung. Im Rahmen von ohnehin anstehenden (energetischen) Sanierungen lässt sich oftmals mit angemessenen Mitteln neuer Wohnraum schaffen. Mit intelligenten Grundrisslösungen können die Immobilien nicht nur erweitert, sondern zugleich für zeitgemäße Wohnformen optimiert werden.

Im Seminar werden praxisorientierte Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, die urbanen Ressourcen durch vertikale und horizontale Nachverdichtung sowie durch Umnutzen von Nichtwohngebäuden zu erschließen. Mit einem Blick auf die demografische Entwicklung und sich ändernde Wohnbedürfnisse wird untersucht, welche Chancen und besondere Herausforderungen das Bauen im Bestand mit sich bringt.

Inhalte:

Vertikale Nachverdichtung: Aufstockungen im Geschosswohnungsbau | Intelligente Grundrisse für flexible Wohnformen | Best Practise | Statik, Schallschutz, Brandschutz | Akteure | Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Horizontale Nachverdichtung: Nachverdichtung im Grünraum von 50er bis 70er-Jahre-Siedlungen | Nachverdichtung im innerstädtischen Blockinnenbereich | Best Practise | Akteure | Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Umnutzungen von Nichtwohngebäuden: Herausforderungen und Lösungen | Belange des Denkmalschutzes, Statik, Schallschutz, Brandschutz | Best Practise | Akteure & Entwicklung | Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann eine Teilnahme an dem Seminar leider nicht gewährleistet werden. Hier können Sie unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur