Rechtliche Hinweise und gesetzliche Grundlagen

  • Das Coro­na­vi­rus führt zu zahl­rei­chen recht­li­chen Fragen. Mit den untenstehenden Hin­wei­sen und Erläu­te­run­gen soll, soweit mög­lich, zur Beant­wor­tung bei­ge­tra­gen werden, wobei auf ver­schie­dene Quel­len zurück­ge­grif­fen wird. Hierzu gehö­ren der Deut­sche Indus­trie- und Han­dels­kam­mer­tag, die Industrie- und Handelskammern, das Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les, die Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bände und der Ver­band deut­scher Arbeits­rechtsan­wälte e.V.
     
    Zu eini­gen Fragen können der­zeit nur ver­gleichs­weise all­ge­meine Ant­wor­ten gege­ben werden. Für den Fall neuer Erkennt­nisse werden diese Hin­weise fort­lau­fend aktua­li­siert.

    Die Hinweise behandeln unter anderem folgende Themen:
       - Stö­run­gen bei der Auf­trags­ab­wick­lung

       - Ersatz bei ange­ord­ne­tem Ruhen des Büros

       - Aus­wir­kun­gen auf Arbeits­ver­hält­nisse
     

    Die Hinweise finden Sie tagesaktuell
       auf den Internetseiten der Bundesarchitektenkammer. MEHR
      
  • Gesetzespaket  zur COVID 19-Pandemie. Übersicht der Bundesarchitektenkammer über die wichtigsten rechtlichen Regelungen. MEHR
        
  • Gesetzespaket zur COVID 19-Pandemie. Übersicht der Bundesarchitektenkammer über die wichtigsten wirtschaftlichen Maßnahmen. MEHR
        
  • Was tun bei Bauablaufstörungen? MEHR
      
  • 16 statt 19 Prozent Umsatzsteuer:
    Bis Silvester 2020 gilt die temporäre Absenkung der Umsatzsteuersätze von 19 auf 16 Prozent und von 7 auf 5 Prozent. Was im Büroalltag zu beachten ist, hat die BAK in Hinweisen zusammengetragen und aktualisiert diese laufend. MEHR

  • Auswirkungen auf laufende Verträge im Bereich des staatlichen Hochbaus und zum Vergaberecht sowie Nutzungsänderungen/Wiederkehrende Prüfungen (Vollzug der Landesbauordnung) im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Regelungen in Rheinland-Pfalz. MEHR
      
  • Schließlich befasst sich eine Ausarbeitung der Kanzlei Kapellmann speziell mit den rechtlichen Auswirkungen des Virus auf Bauprojekte. MEHR

Mehr zum Thema