Abdichtungen unten, oben, innen – Schadensfrei bauen

Webinar Logo
© Trueffelpix

Das Seminar stellt die für im Hochbau tätigen Planer und Ausführenden wesentlichen Änderungen der drei Abdichtungsnormen vor, die im Wohnungs- und Gewerbebau überwiegend maßgeblich sind: die für Flachdachabdichtungen, Abdichtungen erdberührter Bauteile sowie Innenraumabdichtungen. Dabei geht es um kritische Erläuterungen von Hintergründen, wo welche Maßnahmen sinnvoll sind und wo Grenzen liegen.

Seminar:
22504

Termin:
03. März 2022 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Referent:
Prof. Matthias Zöller, Dipl.-Ing., Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Teilnehmergebühr:

80,- €

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6 55118 Mainz

Die Seminarreihe „Basiswissen für Absolventen in der Praxis (AiP)“ richtet sich vorrangig an alle Hochschulabsolventen, die in absehbarer Zeit eine Eintragung in die Architektenliste beabsichtigen.

Abdichtung und Feuchteschutz erdberührter Bauteile
Erdberührte Mauerwerkswände müssen gegen von außen einwirkendes Wasser abgedichtet werden, wasserundurchlässige Stahlbetonbauteile dagegen nicht. Die Abdichtungsnorm DIN 18533 nennt dazu Wassereinwirkungs- sowie Raumnutzungsklassen und differenziert den Abdichtungsaufwand nach möglichen Rissen im Untergrund.

Themen:

  • Wassereinwirkungen an erdberührten Flächen: Wände und Bodenplatten
  • Grundsatz Vermeidung unnötiger Einwirkungen
  • Übergänge von Abdichtungen an wasserundurchlässige Stahlbetonbauteile
  • Kellerlichtschächte
  • Hinweise Dränungen
  • Kombination von Abdichtungen und wasserundurchlässigen Betonkonstruktionen

Flachdachabdichtungen
Die Abdichtungsnorm DIN 18531 beinhaltet Abdichtungen nicht genutzter und genutzter Dächer. Eine eigene (Unter-) Klasse bilden Dächer mit haustechnischen Einrichtungen, insbesondere solche mit Solaranlagen. Das Seminar geht auf die wesentlichen, nach wie vor verbliebenen Streitpunkte ein, welche Maßnahmen nun sinnvoll sind bzw. sein sollten, um dauerhafte und zuverlässige Abdichtungen zu erzielen.

Themen:

  • Vermeidung der Folgen von unterläufigen Abdichtungen: Zuverlässigkeitsmerkmal?
  • Gefällegebung: für zuverlässige Dächer immer notwendig?
  • Hinweise zu Flachdächern, auf denen Solaranlagen errichtet werden sollen

Innenraumabdichtungen
Abdichtungen in Badezimmern und gewerblich genutzten Räumen sind in der Abdichtungsnorm DIN 18 534 beschrieben, die sich mit Einwirkungen an Flächen und nicht mehr mit sogenannten Nassräumen befasst. Die Norm beschreibt verschiedene Bauweisen und Abdichtungsbauarten. Das Seminar setzt sich mit der Norm auseinander und erläutert die Hintergründe, an welchen Flächen welche Maßnahmen sinnvoll eingesetzt werden können.

Themen:

  • Wassereinwirkungsklassen in Innenräumen
  • Bauweisen: Anordnung der Abdichtungen auf oder unter dem Estrich?
  • Stoffe: bahnenförmige Abdichtungen, Abdichtungen im Verbund mit Belägen, Platten und Estriche als Abdichtung
  • Maßnahmen an Details wie Durchdringungen, Wannenanschlüssen, Abdichtungen unter Wannen

Themenbereich:
1.2 Ausschreibung / Vergabe / Abrechnung / Koordination (8 Stunden)

siehe Satzung "Grundsätze über Inhalt und Umfang der Fortbildungsmaßnahmen für Absolventen in der Praxis (AiP)" Mehr (PDF, 28 KB)

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann leider eine Teilnahme an dem Seminar nicht gewährleistet werden. Hier können Sie die unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR