Vertiefungslehrgang BIM - Modul 3: Informationskoordination

Dieses Modul mit 32 UE lehrt die Grundlagen der Koordination, stellt den Prozess dar, der zum koordinierten, qualitätsgeprüften Gesamt-modell führt und zeigt dessen weitere Anwendungsfälle Der Lehrgang entspricht dem "BIM Standard Deutscher Architekten- und Ingenieur-kammern".

Seminar:
21130

Termin:
22. November 2021 10:00 Uhr - 25. November 2021 17:30 Uhr

Referententeam:
Architekt Torben Wadlinger, Dipl.-Ing., Frankenthal | Architekt Florian Kraft, Dipl.-Ing., Frankfurt am Main | Julia Mann, Dipl.-Ing, Frankfurt am Main

Teilnehmergebühr:

1400,- Euro Mitglieder und Absolventen in der Praxis / 1800,- Euro Gäste

(Der Mitgliederpreis ist ein Einführungspreis und richtet sich vorrangig an die Mitglieder der Architektenkammer RLP).

Achtung: Sparen Sie bis zu 50% der Teilnehmergebühren! Wie das geht? Mit dem Förderprogramm QualiScheck (für Angestellte) oder Betriebliche Weiterbildung (für Selbständige)! Nähere Infos sind unten verlinkt!

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Hindenburgplatz 6

55118 Mainz


Veranstaltungsort:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz


Anfahrt

Der 4-tägige Lehrgang findet vom 22.-25. November 2021 statt.

Modul 3 befasst sich mit den Themen Kollaboration, AIA (Auftraggeber-Informations-Anforderungen), BAP (BIM-Abwicklungsplan), dem Datenmanagement, den Schnittstellen in den Arbeitsprozessen u.a. Anschließend wird am Übungsprojekt die modellbasierte Planungskoordination aufgezeigt und die im Modul 2 erstellten und auf Qualität geprüften Fachmodelle werden zu einem Koordinationsmodell zusammengeführt. Relevante Kollisionskontrollen werden erstellt, die Ergebnisse werden über das BIM-Collaboration-Format (BCF) ausgetauscht und in den Fachmodellen in die jeweilige Autorensoftware übernommen. Konflikte werden gelöst und eine erneute Kollisionskontrolle durchgeführt. Dieser Prozess zeigt den Arbeitsablauf, der auf ein qualitätsgeprüftes Gesamtmodell (Koordinationsmodell) hinarbeitet. Im Anschluss werden die verschiedenen Möglichkeiten der Modellnutzung gezeigt. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, Anforderungen an Fach- und Koordinationsmodelle einzuschätzen und zu definieren.

Zielgruppe

Das Modul „Informationskoordination“ richtet sich an angehende BIM-Informationskoordinatorinnen und BIM-Informationskoordinatoren und bildet die Grundlage für die weiterführende Ausbildung zur BIM-Managerin und zum BIM-Manager.

Angesprochen sind Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Architektur, der Innen- oder Landschaftsarchitektur, des Bauingenieurwesens, der Technischen Gebäudeausstattung (TGA) oder verwandte Disziplinen, Fach- und Führungskräfte der Baubranche, die den BIM Basiskurs (Modul 1) sowie das Vertiefungsmodul 2 Informationserstellung absolviert haben.

Inhalte

  • Grundlagen der Koordination
  • Vorbereitung der Workshops
  • Workshop 1: Koordinationsprozess – Kollisionsprüfung und Konflikterfassung
  • Workshop 2: Koordinationsprozess – Konfliktmanagement u. Koordinierung der Modelle
  • 4D Zeit
  • 5D Kosten
  • BIM in der Ausführung
  • Implementierung
  • Management (FM)


Voraussetzung für die Teilnahme und die Abschlussurkunde

Das Modul 1 „Basiswissen BIM“ bzw. ein adäquater nachzuweisender Kenntnisstand ist Voraussetzung für alle Vertiefungen. Das Modul 2 Informationserstellung ist Voraussetzung für die Module 3 Informationskoordination und Modul 4 Informationsmanagement. Die Module werden in chronologischer Reihenfolge absolviert. Zum Abschluss des Moduls 4 erfolgt der Leistungsnachweis zum Erwerb der Abschlussurkunde.

Anerkennung Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI)

Die nach BIM-Standard deutscher Architekten- und Ingenieurkammern vereinheitlichte Abschlussurkunde des gesamten BIM-Qualifizierungsprogramms (Basiskurs und erfolgreicher Abschluss des Vertiefungslehrgangs Module 2 bis 4) wird vom BMI bei der Vergabe öffentlicher Bauprojekte des Bundes als Qualifikationsnachweis anerkannt. Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Hinweis

Die Teilnehmenden benötigen als Arbeitsmittel einen eigenen Computer /Laptop mit installierter Software (Modellierung und Koordinierung) Ein digitales BIM-Übungsprojekt, auf Basis dessen die Modellierungen und Koordinierungen im Kursablauf vollzogen werden, wird den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.
 

Der Modul 3 „Informationskoordination“ ist ein qualifiziertes Schulungsprogramm und ist konform mit der Richtlinie VDI / buildingSMART 2552, Blatt 8.2 „BIM-Qualifikationen; Erweiterte Kenntnisse” und entspricht somit dem "BIM Standard Deutscher Architekten- und Ingenieurkammern". Weitere Informationen dazu finden Sie hier MEHR

Fortbildung lohnt sich, Fortbildung wird gefördert!

Achtung: Sparen Sie bis zu 50% der Teilnehmergebühren! Wie das geht? Mit dem Förderprogramm QualiScheck (für Angestellte) oder Betriebliche Weiterbildung (für Selbständige)! Wichtig: Ihr Antrag muss spätestens einen Monat vor Beginn der Weiterbildung beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung vollständig eingegangen sein. Eine Anmeldung zur Weiterbildungsmaßnahme ist erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheids zulässig (teilen Sie uns aber bereits Ihr Interesse mit). Die Zeit läuft - kümmern Sie sich bei Interesse möglichst direkt um den Antrag. Detaillierte Informationen zu den verschieden Fördermaßnahmen finden Sie hier MEHR

Die Durchführung der Veranstaltung geschieht in Übereinstimmung mit den jeweils aktuell geltenden Vorschriften zur Pandemiebekämpfung. Wir behalten uns vor, die Veranstaltung kurzfristig in den digitalen Raum zu verlegen oder nötigenfalls zu verschieben. Anmeldungen für die begrenzt mögliche Gästezahl werden in der Reihenfolge des Eingangs bei uns berücksichtigt. Für kurzfristige Informationen und zur Nachverfolgung von Infektionsketten bitten wir bei der Anmeldung um Mitteilung Ihrer vollständigen Kontaktdaten.

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann eine Teilnahme an dem Seminar leider nicht gewährleistet werden. Hier können Sie unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR

32

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung