Erfolgreicher Einstieg in die Selbstständigkeit - Strategien zur Unternehmensausrichtung und wirtschaftliche Unternehmensführung

Der Weg in Richtung Selbstständigkeit eröffnet neue Perspektiven der Berufsausübung. Die Gründung des eigenen Büros, der Einstieg als Partner oder die Büroübernahme sind mögliche Weichensteller. Unabhängig dieser Optionen müssen Sie sich schon im Vorfeld Fragen zur Unternehmensausrichtung und zur Kosten- und Ertragssituation stellen. Gründungszuschuss, Fördermöglichkeiten, freiwillige Arbeitslosenversicherung.

Seminar:
1796

Termin:
14. Dezember 2017 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Hansjörg Selinger, Architekt und Wirtschaftsingenieur, Rottweil

Teilnehmergebühr:
80,- €

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Ort:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz
Anfahrt

Die Seminarreihe „Basiswissen für Absolventen in der Praxis (AiP)“ richtet sich vorrangig an alle Hochschulabsolventen, die in absehbarer Zeit eine Eintragung in die Architektenliste beabsichtigen.

Inhalt:

Der Weg in die Selbstständigkeit kann über unterschiedliche Weichenstellungen erfolgen: aus der Not heraus, weil Arbeitslosigkeit droht – oder, um sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen - die Gründung des eigenen Büros, der Einstieg als Partner, die Gründung eines gemeinsamen Büros mit einem Kollegen, die Übernahme eines Büros nach Ausscheiden des Inhabers.

Unabhängig davon sollten Sie sich Ihrer Marktposition bewusst werden und Ihre Ausrichtung hinterfragen. Was bieten Sie an, welche Leistungen können Sie erfüllen, wer muss davon erfahren und vor allem – wie findet man Sie? Werden Sie mit dem gegenwärtigen Leistungsprofil auch zukünftig Erfolg haben? Arbeiten Sie autark oder vielleicht in Netzwerken, in Kooperation oder in gesellschaftsrechtlicher Partnerschaft? Wie leicht sind Sie durch Mitbewerber ersetzbar? Welche Geschäftsfelder und welche Klientel betreuen Sie? Welche Rolle spielt hierbei Ihr Alter? Werden Sie mit zunehmender Positionierung an Marktattraktivität gewinnen oder eher verlieren?

Vor diesem Hintergrund sollen Strategien der Unternehmensausrichtung beleuchtet werden, bevor der Fokus auf den Bereich der Wirtschaft gerichtet wird – gerade auch im Hinblick auf die zu erwartende Kosten- und Ertragssituation. Letztendlich sollten Sie mit Ihrem Unternehmen - Architekturbüro - Ihren Lebensunterhalt auch verdienen können. Hinterfragen Sie auch hier!

  • Wie viel muss ich erlösen, damit ich alle geschäftlichen und privaten Kosten bezahlen kann?
  • Wie ist mein Unternehmergehalt kalkuliert? Wie viel brauche ich zum leben?
  • Welche Kosten habe ich im Büro?
  • Wo liegt mein kalkulatorischer Soll-Jahresumsatz – mein Liquiditäts-Jahresumsatz?
  • In welchem Verhältnis stehen die zu erwirtschaftenden Honorare zu meinen Kosten?
  • Wie viel muss ich dieses Jahr noch akquirieren?
  • Wo liegt mein rechnerischer Mindest-Stundensatz? - mein kalkulatorischer Stundensatz? -
  • Wie lange darf ich für ein Projekt / für Leistungsphasen Zeit einkalkulieren?

Im Verlauf der Veranstaltung werden Sie bereits damit beginnen, Ihre ersten eigenen Daten zu erfassen und im weiteren erkennen, wie auf Basis spezifischer Ausgangsdaten eine Vielzahl differenzierter Betrachtungen abgeleitet und interpretiert werden können.

(Taschenrechner mitbringen!)

Themenbereich:
3. Weitere berufsbezogene Fortbildungsthemen (8 Stunden)

siehe Satzung "Grundsätze über Inhalt und Umfang der Fortbildungsmaßnahmen für Absolventen in der Praxis (AiP)" MEHR

8 Unterrichtsstunden