Ausschreibung und Vergabe durch Architekten – AVA

-ausgebucht- Ausschreibungsunterlagen qualifiziert erstellen; Sinn und Zweck von Leistungsbeschreibungen; rechtliche und technische Grundlagen; was regelt die VOB; Bestandteile einer Ausschreibung; Formale Anforderungen; Vermeidung gängiger Fehler im Zusammenhang mit der Ausschreibung; Auswertung von Angeboten; Preisspiegel erstellen und interpretieren; Angebote verhandeln; Grundlagenseminar mit Anwendungsbeispielen und praktischen Übungen. 

Seminar:
1793

Termin:
17. November 2017 09:45 Uhr - 18. November 2017 17:15 Uhr

Referent:
Christine Waiß, Architektin, Berlin

Teilnehmergebühr:
150,- €

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Ort:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz
Anfahrt

Die Seminarreihe „Basiswissen für Absolventen in der Praxis (AiP)“ richtet sich vorrangig an alle Hochschulabsolventen, die in absehbarer Zeit eine Eintragung in die Architektenliste beabsichtigen.

Die Ausschreibung von Bauleistungen ist ein häufig vernachlässigtes Thema und wird daher in manchen Büros erfolglos oder gar nicht bearbeitet. Aus einer mangelhaften Ausschreibung resultieren Nachträge, Baukostenüberschreitungen und unzufriedene Bauherren. Wird die Ausschreibung anderen überlassen, ist die Umsetzung der eigenen Entwurfsideen nicht garantiert.

I. Der Grundgedanke von Ausschreibungen

  • Motivation zum Ausschreiben
  • Abhängigkeiten zwischen Leistungsbeschreibung und Kosten-/Qualitätssicherheit

II. Die rechtlichen und technischen Grundlagen

  • Gesetzliche Regelungen, BGB, VOB, Geschäftsbedingungen
  • Allgemein anerkannte Regeln der Technik, ATV, DIN, Erlasse, Verordnungen

III. Die einzelnen Bestandteile einer Ausschreibung: Vergabe- und Vertragsunterlagen

  • Welche Arten der Vergabe und Ausschreibung gibt es?
  • Möglichkeiten der Leistungsbeschreibung  (Leistungsprogramm/Leistungsverzeichnis)
  • Herangehensweise zu der Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Aufbau und Bestandteile eines Leistungsverzeichnisses (Baubeschreibung, Planlisten, Zusätzliche  Technische Vertragsbedingungen, Positionstexte, Mengenermittlungen

IV. Die häufigsten Fehler im Zusammenhang mit der Ausschreibung

  • ....und Ihre Vermeidung

V. Einholen, Prüfung, Wertung und Vergabe von Angeboten

  • Das Anschreiben zur Ausschreibung
  • Wichtige Fristen, die zu beachten sind: Angebots-, Zuschlags- und Bindefristen
  • Wie prüfe ich ein Angebot, was ist zu beachten?
  • Erstellung des Preisspiegels, Preisspiegel richtig lesen und interpretieren
  • Wie werte ich ein Angebot - der Qualitätsvergleich - denn Preise sind nicht alles
  • Was ist bei der Auftragsverhandlung zu beachten
  • Vertragsarten: Einheits- oder Pauschalvertrag

Seminarziel:

Die Seminarteilnehmer werden in die Lage versetzt, Ausschreibungsunterlagen und Leistungsverzeichnisse qualifiziert zu erstellen, Angebote einzuholen und auszuwerten und Auftragsverhandlungen strukturiert zu führen.

Methodik:

Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen bietet das Seminar praktische Übungen zu den einzelnen Themenbereichen. Anhand von konkreten Aufgabenstellungen wird in Einzel- und Gruppenübungen die Theorie vertieft, so dass ein Bezug zwischen theoretischen Grundlagen und praktischer Anwendung hergestellt wird.

In der ca. einstündigen Mittagspause (nach Absprache zwischen Referent und Teilnehmern) besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. (Das Mittagessen ist nicht in der Seminargebühr enthalten)

Themenbereich:
1.2 Ausschreibung / Vergabe / Abrechnung / Koordination (16 Stunden)

siehe Satzung "Grundsätze über Inhalt und Umfang der Fortbildungsmaßnahmen für Absolventen in der Praxis (AiP)" MEHR

16 Unterrichtsstunden