08. Dezember 2020

Gebäudeenergiegesetz: Energieausweis-Muster bekannt gemacht!

Nachdem das GEG zum 01.11.20 in Kraft getreten ist, sind nun auch die Muster für die neuen Energieausweise erschienen.

BMWi und BMI haben im Rahmen des Gebäudeenergiegesetzes die Muster zu den Energiebedarfs- und den Energieverbrauchsausweisen, nach denen Energieausweise auszustellen sind, sowie die Muster für den Aushang von Energieausweisen veröffentlicht. Sie können sie im Bundesanzeiger herunterladen. MEHR

Bitte beachten Sie die Übergangsfrist: Für Bestandsgebäude sieht das GEG eine Übergangsfrist bis zum 1. Mai 2021 vor. Dazu steht in §112, Absatz 2 wie folgt; „Wird nach dem 1. November 2020 ein Energieausweis gemäß § 80 Absatz 3 Satz 1 oder Absatz 6 Satz 1 Satz 1 ausgestellt, sind die Vorschriften der Energieeinsparverordnung bis 1. Mai 2021 anzuwenden.“

Bei Energieauseisen für Neubauten gibt es keine Übergangsfrist, da diese ja erst nach Fertigstellung des Gebäudes auzustellen sind.

Weitere Änderungen im GEG zum Thema Energieausweis im Überblick:

  • CO2-Emissionen müsseen jetzt ebenfalls angegeben werden.
  • Aussteller von Ausweisen für bestehende Gebäude müssen diese nun vor Ort oder anhand geeigneter Fotos bewerten, um sinnvolle und individuelle Modernisierungsempfehlungen tätigen zu können.
  • Bei vom Eigentümer bereitgestellten Daten müssen diese Daten sorgfältig geprüft und nur verwendet werden, wenn keinerlei Zweifel an deren Richtigkeit besteht. Sobald der Aussteller auch nur geringste Zweifel an vom Eigentümer bereitgestellten Daten hat, darf er diese Daten nicht verwenden. ZUwiderhandlungen können mit Bußgeldern geahndet werden.
  • Die Pflicht, bei der Vermietung /Verkauf einen Energieausweis vorzulegen sowie die entsprechenden Pflichtangaben in Immobilienanzeigen, gelten nun auch für Immobilienmakler.
  • inspektionspflichtige Klimaanlagen und das Datum deren nächsten Inspektion müssen angegeben werden.