Brücken ins Morgen - Bauen nach der Flut

Das 9. Hambacher Architekturgespräch schaut ein knappes Jahr nach der Flutkastrophe darauf, wie ein gelingender Wiederaufbau unter neuen Vorzeichen aussehen könnte.

Seminar:
22707

Termin:
07. Juli 2022 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

kostenlos

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort:
Hambacher Schloss
Schlossstraße
67434 Neustadt an der Weinstraße
Anfahrt

Die Flutzerstörungen 2021 haben viele Lücken gerissen: Ganze Landschaftsräume, Ortsbilder, Brücken und Einzeldenkmale stehen zur Disposition. Aus der enormen Aufgabe, dem zeitlichen Druck und dem Leid der Betroffenen erwächst die ganz besondere Herausforderung für den Wiederaufbau.

Denn was in den kommenden Jahren geschieht, wirkt für Jahrzehnte. Wie im Brennglas stellen sich hier alle Fragen an Architektur und Denkmalpflege, an die private wie an die öffentliche Bauherrschaft, die die Hambacher Architekturgespräche ja diskutieren, neu und fordernd wie nie.

Bauen nach der Flut: Wie gehen Hochwasserschutz und Denkmalerhalt zusammen? Wie erhält das Tal sein Gesicht zurück?

Die Veranstaltung findet auf dem Hambacher Schloss in Präsenz statt und wird zusätzlich über das Internet live übertragen.
Den Link zum Einwählen für den Stream finden Sie hier unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn. Für die Teilnahme an Livestream ist keine Anmeldung erforderlich.
Fortbildungsnachweise können nur für die persönliche Teilnahme vor Ort anerkannt werden.

  • Download Einladungskarte: MEHR

   

Programm:

  
Begrüßungstalk

  • Hans-Ulrich Ihlenfeld,
    Landrat des Landkreises Bad Dürkheim | stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Hambacher Schloss
  • Dr. Roswitha Kaiser,
    Generaldirektorin der GDKE
  • Joachim Rind,
    Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz | Vorsitzender der Stiftung Baukultur Rheinland-Pfalz
      

Impulse

  • Ortsbild vs. Hochwasserschutz?
    Zum Beispiel Grimma…
    Dr. Heiko Lieske, Arbeitsgruppe Hochwasserschutz + Denkmalpflege an der TU Dresden
      
  • Brücken prägen
    Sanierung statt Abriss: Alte Mainbrücke Ochsenfurt
    Elisabeth Balk, ehem. Leiterin des Stadtbauamtes Ochsenfurt
      
  • Weiterbauen unter neuen Vorzeichen
    Das Riesling-Quartier in Kröv
    Hans-Jürgen Stein, Stein Hemmes Wirtz Architekten, Kasel / Saarbrücken / Frankfurt
      

Gespräch:
Brücken ins Morgen - Bauen nach der Flut

  • Referentin und Referenten der Impulse
  • Moderation: Marie-Christine Werner, Leiterin Landeskultur SWR2


Livestream im Internet

  • Für die Teilnahme am Livestream ist keine Anmeldung erforderlich.
  • Den Link zum Einwählen für den Stream finden Sie unmittelbar vor der Veranstaltung auf dieser Seite (www.diearchitekten.org/hambach)
  • Fortbildungsnachweise können nur für die persönliche Teilnahme vor Ort anerkannt werden.

   

2

Fortbildungspunkte

Architektur – Innenarchitektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung