Neue Abdichtungsnormen richtig anwenden

AUSGEBUCHT - Wiederholung am 27.04.2018 in Kaiserslautern +++ Die DIN 18531ff. löst die DIN 18195 ab. Welche Maßnahmen sind erforderlich an Sockel und Bodenplatten? Welche Neuerungen beinhalten die neuen Regeln der Bauwerksabdichtung? Welche Risiken und Schadensfälle können bei Holzdächern mit Dämmung in Tragwerksebene auftreten? Wie kann man auch zukünftig Holzdächer sicher bauen?

Seminar:
18001

Termin:
25. Januar 2018 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Prof. Matthias Zöller, Dipl.-Ing., Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Teilnehmergebühr:
180,- / 215,- Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Ort:
Landhotel zum Schwanen
Friedrich-Ebert-Str. 40
67574 Osthofen
Anfahrt

Welche Maßnahmen sind erforderlich an Sockel und Bodenplatten, welche Neuerungen beinhalten die neuen Regeln der Bauwerksabdichtung? Die DIN 18531ff. löst die DIN 18195 ab: Was ändert sich?

Im ersten Teil des Seminars werden die Normvorgaben und technischen Notwendigkeiten bei erdberührte Wänden und Bodenplatten sowie die Änderungen bei Innenraumabdichtungen und die bei Dachabdichtungen erläutert.
Inhalte sind u.a.:

  • Erdberührte Bauteile
  • Innenräume
  • Flachdachabdichtungen

Im zweiten Teil des Seminars werden die Risiken bei Dächern mit Holztragwerk und Dämmung in Tragwerksebene behandelt. Gegenüber den historischen Bauweisen haben heutige Dachkonstruktionen mit Holztragwerken immer mehr Aufgaben zu übernehmen. Sie müssen nicht nur zuverlässig gegen Regen schützen, sondern auch erhöhten bauphysikalischen Anforderungen standhalten. Das führte in neuerer Zeit zu bisher nicht bekannten Schadensfällen und zur Erkenntnis, dass sich, selbst bei Einhaltung der neueren Regeln, Totalschäden nicht vermeiden lassen. Ziel des Seminars ist eine zusammenfassende Erläuterung der relevanten Regelwerke zu Wärmeschutz und Luftdichtheit, sowie eine kritische Besprechung von zulässigen, aber kritischen Bauweisen bei Dächern mit Dämmung zwischen Holztragwerken.

In der einstündigen Mittagspause besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen in benachbartem Restaurant. (Das Mittagessen ist in der Seminargebühr enthalten.)

8 Unterrichtsstunden