Erfahrungen aus der Brandschutzpraxis

AUSGEBUCHT

Wiederholung am 20.02.2018

Wie gestaltet man konzeptuell die Integration der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen - ohne Abstriche in Optik und Design? Oder wie vermeidet man grundlegende Brandschutz-Fehler in der Planung und Ausführung- und behält den Überblick über das gesamte Projekt? Planungssicherheit, korrekt realisierte Brandschutzmaßnahmen und designgerechte Lösungen lassen sich vereinbaren. Mit fundiertem Praxisbezug mit Positiv- und Negativ-Beispielen.

Seminar:
1751W

Termin:
04. Dezember 2017 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Referent:
Franziska Lemmnitz, Brandschutzingenieurin, Köln

Teilnehmergebühr:
180,- € / 215,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Ort:
Erbacher Hof Mainz
Grebenstrasse 24-26
55116 Mainz
Anfahrt

Überblick
Das Thema Brandschutz umfasst alle Maßnahmen, die der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorbeugen und bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten ermöglichen. Da die Bedeutung des vorbeugenden Brandschutzes in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen hat, folgen auch immer mehr Landesbauordnungen der Musterbauordnung.
Die brandschutztechnischen Maßnahmen in Gebäuden sind sehr vielfältig und erstrecken sich von den verwendeten Baustoffen und Bauteilen, über den bautechnischen Brandschutz, über die Fluchtwegplanung bis hin zur brandschutztechnischen Anlagentechnik. Der Planung und Umsetzung des baulichen Brandschutzes kommt dabei eine wesentliche Bedeutung zu.

Ziel
Wie gestaltet man konzeptuell die Integration der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen - ohne Abstriche in Optik und Design? Oder wie vermeidet man grundlegende Brandschutz-Fehler in der Planung und Ausführung- und behält den Überblick über das gesamte Projekt? Planungssicherheit, korrekt realisierte Brandschutzmaßnahmen und designgerechte Lösungen lassen sich vereinbaren. Mit fundiertem Praxisbezug mit Positiv- und Negativ-Beispielen erhalten Sie Antworten zum Beispiel zu der Kernfrage „Wie werden brandschutztechnische Planungsfehler vermieden?“
Außerdem das notwendige Know-how für das Themengebiet „Wie realisiert man kostenbewusste und zulassungskonforme Ausführung der Brandschutzdetails?“ Sie reduzieren Fehler in der Planung und damit Kosten und minimieren Risiken als Architekt, Planer oder ausführendes Unternehmen. Außerdem vermeiden Sie mit einer kontrollierten Ausführungsplanung zeit- und kostenintensive Umplanungen, verzögerte Inbetriebnahmen oder dauerhafte Einschränkungen der Nutzung.

Inhalt

Grundlagen

  • Nachweise im bauaufsichtlichen Verfahren (Kurzüberblick)
  • Kennzeichnung (Kurzüberblick)

Massivbauteile

  • Brandwände / Feuerwiderstandsklassen von Wänden / Gebäudefugen

Fassadenanschlüsse / Fassadenkonstruktionen hinterlüftet
Brandverhalten Wärmedämmverbundsystem
Dachdetails
Leichtbau-Konstruktionen

  • Brandwände / Feuerwiderstandsklassen von Wänden / Schnittstellen Haustechnik Unterdecken

Stahl / Holzbau

  • Verkleidungen / Beschichtungen / Putze

Rauch- / und Feuerschutzabschlüsse


+++ BUCHUNGEN NUR NOCH AUF WARTELISTE MÖGLICH +++


8 Fortbildungspunkte