26. November 2021

Neuregelungen zur Bekämpfung der Pandemie

Ab 24.11.2021 gelten die von der Bundesregierung verschärften Regelungen zur Pandemiebekämpfung. Hierzu zählt insbesondere die Einführung der 3G-Regel an Arbeitsplätzen.

Der Zutritt zu Arbeitsstätten, in denen es zum Aufeinandertreffen mit Kunden oder Beschäftigten kommen kann, ist demnach nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Arbeitgeber unterliegen in diesem Zusammenhang umfangreichen (täglichen) Kontroll- und Dokumentationspflichten, deren Details durch Rechtsverordnung geregelt werden sollen. Ihnen wird zugleich die Befugnis eingeräumt, entsprechende Beschäftigtendaten – etwa zum Impfstatus – zu erheben und zu speichern. Darüber hinaus ist die Wiedereinführung der Verpflichtung vorgesehen, Beschäftigten, die Bürotätigkeiten versehen, die Arbeit im Homeoffice anzubieten; Beschäftigte sind verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen, soweit ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. MEHR

(Quelle: aknw.de, bak.de)