Geotechnik Konvent

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit 7 Unterrichtsstunden (Architektur, Landschaftsarchitektur) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Termin:
28. März 2019 11:45 Uhr - 18:30 Uhr

Teilnehmergebühr:
298,- zzgl. 19 % MwSt.

Veranstalter:
URETEK Deutschland GmbH

Veranstaltungsort:
Kunstkraftwerk, Leipzig

Das Programm des Deutschen Geotechnik-Konvents steht in seiner fünften Auflage unter dem Leitthema „Altlasten und Schadstoffe im Baugrund – was macht die Umweltgeotechnik?“. Mit Experten aus der Umweltgeotechnik als Fachreferenten wird dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Somit reichen die Vortragsthemen über allgemeine Schadstoffe im Baugrund bis hin zu Möglichkeiten der Sanierung.

Programm 28.03.2019

11:45 Uhr    Begrüßung DR. NIELS KEGEL – URETEK Deutschland GmbH, Geschäftsführer

12:00 Uhr    Schadstoffe im Baugrund | Dr.-Ing. R.B. WUDTKE – Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät für Bauingenieurwesen

12:45 Uhr    Kontaminierter Baugrund: die vierte Dimension | Dipl. Geol. CHRISTIAN BLOTHE – HPC AG, Harburg, Mitglied der Geschäftsleitung

13:30 Uhr    Dekontamination von Boden- und Grundwasserbelastungen durch NMP-Verfahren | DR. JULIAN BOSCH - Intrapore GmbH, Essen

14:15 Uhr    Kaffeepause

14:30 Uhr    Radonbelastung in Gebäuden | Dipl.-Ing. GERHARD KLINGELHÖFER – Sachverständigenbüro, Pohlheim

15:15 Uhr    Polyurethane in der Anwendung | DR. AXEL BÖHME – Kunststoffzentrum in Leipzig g GmbH

16:00 Uhr    Kaffeepause

16:15 Uhr    Geotextilelemente aus Expansionsharz als Stabilisierung in schwachem Baugrund | PROF. DR. THOMAS NEIDHART – OTH Regensburg, Fakultät für Bauingenieurwesen

Live-Vorführung UHI-Methode

17:30 Uhr    Impulsvortrag „Querdenken“ | GEORG SCHUMACHER - Querdenker Network GmbH, Fresendelf

18:30 Uhr    Ende der Vortragsveranstaltung


Inhalt, Agenda, Anmeldung
MEHR

7

Unterrichtsstunden

Architektur – Landschaftsarchitektur