Sicherheits - und Gesundheitsschutzkoordinator - Arbeitsschutzfachliche Koordinatorenkenntnisse

© Kristina Schäfer, Mainz
© Kristina Schäfer, Mainz

Dieser zertifizierte Lehrgang wird nach den Anforderungen der RAB 30, Anlage B - Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse – durchgeführt.

Seminar:
20110

Termin:
27. August 2020 09:00 Uhr - 29. August 2020 18:00 Uhr

Referententeam:
Dipl.-Ing. Stefan Musil, Architekt, Höhr-Grenzhausen | Dipl.-Ing. (FH) Dirk Korbach-Wirz, Architekt, Urbar/Koblenz

Teilnehmergebühr:
630,- € Mitglieder / 760,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Hotel Silicium
Schillerstraße 2-4
56203 Höhr-Grenzhausen
Anfahrt

Die Fort- und Weiterbildung von Architekt*innen zum Koordinator nach Baustellenverordnung auf dem Gebiet arbeitsschutzfachlicher und spezieller Koordinatorenkenntnisse ist eine der Grundvoraussetzungen dafür, dass sie ihre Aufgaben nach § 3 (BaustellV 98) in vollem Umfang erfüllen können. Bauherren haben für fast alle Bauvorhaben einen geeigneten Koordinator zu beauftragen. Geeignet ist, wer über baufachliche Kenntnisse, allgemeine arbeitsschutzfachliche Kenntnisse, spezielle Koordinatorenkenntnisse verfügt und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung hat. Die Kenntnisse muss der Koordinator dem Bauherrn nachweisen. Dazu dient unter anderem das von der Architektenkammer nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar ausgestellte Zertifikat.

Ziel dieses Lehrgangs ist die Vermittlung der Grundlagen der arbeitsschutzfachlichen Kenntnisse nach RAB 30 – Anlage B, der rechtlichen Grundlagen und Beziehungen (Arbeitsschutzrecht) sowie die Einbindung in Arbeitsschutzsysteme. Für die verschiedenen baustellenspezifischen Unfall- und Gesundheitsgefährdungen werden die Anforderungen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen vorgestellt und besprochen.
Dieser Lehrgang richtet sich auch an Bauleiter*innen und Architekt*innen, die nach § 56a LBauO RP in der Leistungsphase 8 HOAI tätig sind.

Inhalte:

  • Historie des Arbeitsschutzes
  • Arbeitsschutzrecht und Rechtsverordnungen
  • BG-Bau und Unfallverhütungsvorschriften
  • Feststellen und Beurteilen von Gefährdungen
  • Absturzgefährdungen und Absturzsicherungen
  • Materialtransport und Fahrverkehr auf Baustellen
  • Einsatz von Maschinen und Geräten
  • Abbruch- und Sanierungsarbeiten, Montagearbeiten
  • Erdarbeiten
  • Gefährdungen durch Gefahrstoffe und Elektrizität
  • Baustelleneinrichtungen
  • Erste Hilfe auf der Baustelle
  • Sozialeinrichtungen
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Prüfung

Einzelzimmer sind vom 27.-29.08.2020
zum Preis von 73,00 € pro Zimmer und Nacht
als Abrufkontingent bis jeweils vier Wochen vor Anreise verfügbar.


In den einstündigen Mittagspausen besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. (Das Mittagessen ist in der Seminargebühr enthalten.


Fortbildung lohnt sich, Fortbildung wird gefördert!

Ob Bildungsprämie, Qualischeck, oder Bildungsfreistellung prüfen Sie, ob Sie bis zu 500 Euro Zuschuss erhalten. Hier werden die verschieden Fördermaßnahmen näher erläutert MEHR

30

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur