Schimmelbildung – Ursachen, Beseitigung, Vermeidung

Schimmelpilzbefall in Wohnungen ist ein aktuelles Thema. Was sind die Gründe zum Schimmelwachstum in Gebäuden? Wie sind Schimmelschäden zu sanieren und welche Vorschriften sind zu beachten? Vorstellen von Messtechniken und -methoden zur Beurteilung des Schimmelpilzbefalls sowie vorbeugende Maßnahmen.

Seminar:
20029

Termin:
07. Mai 2020 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Dipl.-Ing. Peter Schaumlöffel, Enkenbach-Alsenborn

Teilnehmergebühr:
180,- € / 215,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Hotel INNdependence
Gleiwitzer Straße 4
55131 Mainz
Anfahrt

Der Befall von Schimmelpilzen in Wohnungen ist ein aktuelles Thema. Wird durch die Verbesserung des Wärmeschutzes eines Gebäudes, durch zusätzliche Dämmmaßnahmen oder neue Fenster die Gefahr der Schimmelpilzbildung erhöht? Im Seminar werden die biologischen und physikalischen Grundlagen besprochen, die zur Voraussetzung eines Schimmelpilzwachstums gehören. Welche Rolle spielt das luftdichte Bauen und wie sind schadensursächliche Wärmebrücken zu erkennen und zu beurteilen? Das Thema wird durch zahlreiche Beispiele von Schadensfällen abgerundet.

Mit den vorgestellten Messtechniken und Messmethoden, kann die Ursache des Schimmelpilzbefalls beurteilt werden. Es werden sowohl bauphysikalische Messmethoden zu Temperatur, Luftfeuchte und Bauteilfeuchte besprochen und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Geräte und Verfahren erläutert. Biologische Untersuchungsmethoden werden vorgestellt und die Vorgehensweise korrekter Probenahme besprochen.

Wie werden Schimmelpilzschäden fachgerecht saniert? Welche Vorschriften sind dabei zu beachten? Was ist bei einem akuten Befall als Erstmaßnahmen zu tun? Das Aufstellen einer Gefährdungsbeurteilung als Grundlage zur Festlegung des Sanierungsumfangs wird erläutert. Spezialgeräte, Trocknungs- und Sanierungsverfahren werden vorgestellt.

Abschließend werden Strategien zur zukünftigen Schadensvermeidung behandelt. Hierbei ist in erster Linie das richtige Lüften erforderlich. Wie ist der hygienisch erforderliche Mindestluftwechsel sicher zu stellen? Was besagt die DIN 1946-6 zur Wohnungslüftung? Welche Materialien sind bei der
Schimmelsanierung bevorzugt einzusetzen.

In der einstündigen Mittagspause besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. (Das Mittagessen ist in der Seminargebühr enthalten.)

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur