Baurecht beim Planen und Bauen im Bestand

Das Seminar richtet sich an planend und bauleitend tätige Architekten. Behandelt werden die öffentlich-rechtlichen Voraussetzungen für Maßnahmen im Bestand nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und der Landesbauordnung (LBO). Erörtert werden außerdem besonders praxisrelevante Konstellationen zum Thema Haftungsrisiken des Planers/Bauleiters gegenüber dem Bauherrn, Dritten und Behörden bei Verstößen gegen Baurechtsvorschriften.

Seminar:
19503

Termin:
05. Februar 2019 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Dr. jur. Torsten Halwas, Stadtrechtsdirektor, Karlsruhe

Teilnehmergebühr:
80,- €

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Ort:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz
Anfahrt

Die Seminarreihe „Basiswissen für Absolventen in der Praxis (AiP)“ richtet sich vorrangig an alle Hochschulabsolventen, die in absehbarer Zeit eine Eintragung in die Architektenliste beabsichtigen.

Inhalt:

Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, Denkmalschutz und Nachbarrecht

Die Veranstaltung richtet sich an planend und bauleitend tätige Architekten. Behandelt werden die öffentlich-rechtlichen Voraussetzungen für Maßnahmen im Bestand nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und der Landesbauordnung (LBauO) unter Berücksichtigung der Grundzüge des Denkmalschutzes und des Nachbarrechts. Erörtert werden außerdem besonders praxisrelevante Konstellationen zum Thema Haftungsrisiken des Planers/Bauleiters gegenüber dem Bauherrn, Dritten und Behörden bei Verstößen gegen Baurechtsvorschriften.

Inhaltsübersicht:

  • Planungsrechtlicher Vorhabenbegriff, Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplans, Bebauungspläne der Innenentwicklung, vorhabenbezogene Bebauungspläne
  • Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile
  • Bauen im Außenbereich
  • Passiver und aktiver Bestandsschutz - Beginn, Umfang und Dauer
  • Denkmalschutz
  • Anforderungen an Nutzungsänderungen: Bauplanungs- und bauordnungsrechtliche Aspekte
  • Öffentliches und ziviles Nachbarrecht, Abwehrrechte Dritter
  • Haftung des Architekten für dauerhaft genehmigungsfähige Planung, Haftung trotz erteilter - fehlerhafter - Baugenehmigung, Haftung gegenüber Dritten und Behörden

Das Seminar gibt den Teilnehmern einen Überblick über die für Maßnahmen im Bestand geltenden Baurechtsvorschriften unter Einschluss nachbarrechtlicher Abwehrrechte und unter Berücksichtigung von Haftungsrisiken des Architekten gegenüber dem Bauherrn sowie Nachbarn und gegebenenfalls der Behörde. Die wachsende Bedeutung der Baurechtskenntnisse für den Architekten soll anhand einschlägiger Beispiele aus der obergerichtlichen Rechtsprechung dargestellt werden.

In der ca. einstündigen Mittagspause (nach Absprache zwischen Referent und Teilnehmern) besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant des Landtages. (Das Mittagessen ist nicht in der Seminargebühr enthalten)

Themenbereich:
1.3 Öffentliches und privates Baurecht (8 Stunden)

siehe Satzung "Grundsätze über Inhalt und Umfang der Fortbildungsmaßnahmen für Absolventen in der Praxis (AiP)" MEHR

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann leider eine Teilnahme an dem Seminar nicht gewährleistet werden. Hier können Sie die unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR