DIN 18008 - Die Norm für Glas im Bauwesen

Die DIN 18008 stellt umfassende Regeln für die verschiedenen Einsatzgebiete von Glas im Bauwesen zur Verfügung. Neu sind unter anderem die Anpassung der Bemessung an das semi-probabilistische Sicherheitskonzept, der rechnerische Nachweis von punktförmig gelagerten und absturzsichernden Verglasungen sowie die Regelung von betretbaren Verglasungen. Die einzelnen Teile der Norm werden mit den aktuellen Änderungen und Ergänzungen verständlich dargestellt und mit Beispielen aus der Praxis erläutert.

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz als Fortbildung für ihre Mitglieder anerkannt.

Anerkennungsnummer:
F00172-2020-0001

Termin:
05. November 2020 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Referent:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thorsten Weimar

Teilnehmergebühr:
Gäste: 200.00 €
Mitglieder: 200.00 €

In den kurzen Pausen bieten wir den Teilnehmern Getränke und in der langen Pause zusätzlich ein Mittagessen an. Die Teilnehmer erhalten einen Ausdruck der Präsentationen.

Veranstalter:
Universität Siegen

Lehrstuhl für Tragkonstruktion

Ansprechpartner:
Michaela Thalmann
Telefon: +49 271 740-5072
Mail: tragkonstruktion@architektur.uni-siegen.de

Veranstaltungsort:
Universität Siegen, Campus Unteres Schloss
Obergraben 25
57072 Siegen

 

Link zur Veranstaltung

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur