Gebietseigene Ansaaten und Gehölzpflanzungen

Nach § 40 Absatz 4 BNatSchG darf ab 1. März 2020 nur noch gebietseigenes Pflanz- und Saatgut in der freien Natur ausgebracht werden. Vorträge zu den fachlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen, zu den FLL-Empfehlungen und zu Erfahrungen der Erzeugergemeinschaften sollen die Situation beleuchten. Der Fokus soll auf die praktische Umsetzung des Themas gerichtet werden. Weichenstellungen seitens Politik und Behörden sowie bisherige Anwendungserfahrungen werden besprochen.

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz als Fortbildung für ihre Mitglieder anerkannt.

Anerkennungsnummer:
F00087-2019-0001

Termin:
16. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Referent:
Referententeam

Teilnehmergebühr:
Gäste: 50 €
Mitglieder: 50 €

Für BBN-Mitglieder: 25 Euro

Veranstalter:
Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V. Regionalgruppe Rheinland-Pfalz

Ansprechpartner:
Kirsten Koropp
Telefon: +49 6721 184205
Mail: mail@bbn-online.de

Veranstaltungsort:
TH Bingen
Berlinstraße 109
55411 Bingen

 

Link zur Veranstaltung

6

Unterrichtsstunden

Landschaftsarchitektur