Interpretationen...

Hambacher Schloss, Blick zum Eingang
Hambacher Schloss
Foto: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz / Rudischer

Das 7. Hambacher Architekturgespräch am 30. September findet auf dem Schloss und ohne Limits live im Internet statt. Es geht um Werte und Bewertungen bei Architektur, Architekturdebatten und Denkmalen seit 1950...

Seminar:
20402

Termin:
30. September 2020 18:00 Uhr

Teilnehmergebühr:
Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung jedoch verbindlich. Ohne bestätigte Anmeldung ist keine Teilnahme möglich.

Veranstalter:
Architektenkammer RLP mit der Generaldirektion kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort:
Hambacher Schloss, Neustadt a.d.W. und live im Internet

Architektur selbst und das Sprechen über sie unterliegen einem stetigen Wandel. Gebäude in ihrer stilistischen Vielfalt prägen die Umwelt und erzählen Geschichten aus der Zeitspanne, in der sie errichtet wurden. Sie geben Auskunft über die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen ihrer Entstehung. Wie wir sie sehen und bewerten, gibt Auskunft über uns.

Unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten stehen neben einander, Werte und Bewertungen wandeln sich: Die Frage, was gute Architektur sei, was erhaltenswert und was denkmalwürdig, wird in der Öffentlichkeit diskutiert, oft kontrovers.

Das diesjährige Hambacher Architekturgespräch wirft einen Blick auf die vergangenen sieben Jahrzehnte in Rheinland-Pfalz. Diskutiert wird die Bewertung von Baudenkmalen zwischen 1950 und heute: Ab welchem Punkt ist aus konservatorischer Sicht einem Bauwerk ein Zeugniswert für die baukulturelle Entwicklung zuzuerkennen? Und wie gehen Architekten mit dem historischen Kontext der Bauten ihrer Vorgänger um? Ist das Baukunst? Oder kann das weg?

Zum Hambacher Architekturgespräch laden Architektenkammer und Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) herzlich auf das Hambacher Schloss in Neustadt ein.

  • Hier geht es zur Einladungskarte: MEHR
        

Programm

  • Begrüßung
    Edda Kurz, Vizepräsidentin Architektenkammer Rheinland-Pfalz    
          
  • Laudatio zum 70. Geburtstag von Kammerpräsident Gerold Reker
    Doris Ahnen, Finanz- und Bauministerin Rheinland-Pfalz
          
  • Dank
    Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
         
  • Festvortrag
    Als die Moderne modern gemacht wurde. Ein Rück- und Ausblick auf 70 Jahre Architekturdebatte
    Nikolaus Bernau, Kunstwissenschaftler, Architekturkritiker, Journalist
       
  • Lesung
    Der Schillerplatz unterhält sich – nächtlich-klandestine Gespräche über Geschichte, Respekt und Kommerz
    Dr. Burkhard Spinnen, Schriftsteller    
       
  • Gespräch
    zwischen Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer und Gerold Reker
        
  • Schlusswort
    Thomas Metz, Architekt und Generaldirektor GDKE
        
  • Moderation
    Reinhard Hübsch

 

 

Anmeldung

Pandemie bedingt ist in diesem Jahr nur eine gegrenzte Gästezahl zum Hambacher Architekturgespräch zugelassen. Melden Sie sich deshalb bitte frühzeitig verbindlich an.

Anmeldeschluss ist der 30. August 2020. Wir bestätigen die Anmeldungen explizit. Ohne Bestätigung ist leider keine Teilnahme möglich.

Für diejenigen, die nicht auf dem Hambacher Schloss dabei sein können, wird es eine Live-Übertragung im Internet geben.

2

Unterrichtsstunden

Architektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung