Tatort Altbau 16 - Holzkonstruktionen

Der Glockenturm St. Martin in Oberwesel - Einhub der Glocken
Der Glockenturm St. Martin in Oberwesel - Einhub der Glocken
Bildrechte: jäckel architekten

Am 21. Juni findet der 16. Tatort Altbau in Oberwesel statt. Thema ist der Umgang mit Holzkonstruktionen in der Denkmalpflege und Altbausanierung.

Termin:
21. Juni 2018 09:00 Uhr - 16:45 Uhr

Teilnehmergebühr:
85,- Euro

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Generaldirektion Kulturelles Erbe, Handwerkskammer Koblenz

Ort:
Oberwesel, Kulturhaus


Am 21. Juni findet eine weitere Veranstaltung der beliebten Reihe rund um den baulichen Umgang mit Altbauten statt. Im Fokus stehen Holzbaukonstruktionen.

Dr. Maria Wenzel, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland- Pfalz, wird in das Thema einführen, Architekt Hubertus Jäckel über die Restaurierung der Holzkonstruktion des Glockenturms St. Martin in Oberwesel berichten und Dipl.-Ing. (FH) Nicole Graf über Holzschädlinge und Pilze informieren. Uwe Rumeney, Sachverständiger für Bewertung von Bauschäden, erläutert die unterschiedlichen Konstruktionsarten von Dachtragwerken und zeigt Restaurierungs- und Konservierungsmöglichkeiten von Holzkonstruktionen auf.

Im Anschluss an die Veranstaltung ist eine Führung durch den restaurierten Glockenstuhl St. Martin geplant.

Agenda - MEHR

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie bei

Handwerkskammer Koblenz, Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Schlossweg 4-6, 55756 Herrstein: Dr. Constanze Küsel Telefon +49 (0) 6785/ 9731-761 / Constanze.Kuesel@hwk-koblenz.de

6 Unterrichtsstunden