Stadtrundgang durch die Festungsanlagen in Germersheim

Kammergruppenveranstaltung, KG 10 Neustadt/Landau/Landkreise Bad Dürkheim/Germersheim/Südl. Weinstraße

Termin:
12. April 2019 16:30 Uhr

Teilnehmergebühr:
kostenfrei

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Parkplatz am Weißenburger Tor, Germersheim

Die Konversion in Germersheim hat weit über die Stadtgrenzen hinaus Bekanntheit erlangt. Sie zeichnet sich durch beispielgebende städtebauliche und denkmalpflegerische Arbeit im Umgang mit zahlreichen ehemals militärischen Liegenschaften aus. Die Stadt hat seinerzeit die Aufgabe der militärischen Nutzungen als Chance ergriffen, eine neue städtebauliche Entwicklung anzustoßen und der Innenstadt zu neuer Attraktivität zu verhelfen.
   
Einen zentralen Baustein in der Entwicklung stellt der europaweite, offene freiraumplanerische und städtebauliche Realisierungswettbewerb nach RPW zur Neugestaltung des Umfelds der Stadtkaserne Germersheim im Jahr 2013 dar. Mit dem ersten Preis wurde die Arbeitsgemeinschaft Architekt und Stadtplaner Jochen Karl, Schwanau, mit AG Freiraum, J. Dittus + A. Böhringer, Freiburg ausgezeichnet. Das durch Bund und Land geförderte Projekt "Neue Stadträume Paradeplatz" ist mittlerweile weitgehend umgesetzt und wird im Rahmen des Stadtrundgangs besichtigt.
  
Die Führung übernimmt Dr. Sascha Hofmann, Erster Beigeordneter der Stadt Germersheim. Der Rundgang dauert circa 1,5 bis 2 Stunden.
  
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum kollegialen Austausch bei einer Einkehr in Germersheim.