Raum.Straße.Stadt | Menschenrecht Wohnen

Die Ausstellung "Neue Standards" im DAZ
Die Ausstellung „Neue Standards“: im DAZ
Foto: schnepp.renou

Menschenrecht Wohnen - Finissage und Diskussion

Termin:
26. Oktober 2018 18:30 Uhr - 21:00 Uhr

Teilnehmergebühr:
kostenlos

Ort:
Landesmuseum Mainz
Große Bleiche 29-31
55116 Mainz
Anfahrt

Zwei Positionsbestimmungen zum Thema Wohnen liefert am 26. Oktober 2018 um 18.30 Uhr die Finissage der Ausstellung "Neue Standards - X Thesen zum Wohnen", die seit August im Mainzer Landesmuseum zu sehen ist.
   
Den "X Thesen" der BDA-Ausstellung wird die Positionierung "Menschenrecht Wohnen" zur Seite gestellt. Diese zwölf wohnungs- und sozialpolitischen Forderungen waren von der Architektenkammer, der Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Wohnungsunternehmen und der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland-Pfalz formuliert worden. Sie stehen im Mittelpunkt einer Gesprächsrunde mit Finanzstaatssekretär Dr. Stephan Weinberg, Kammerpräsident Gerold Reker, der Abteilungsleiterin des VdW Roswitha Sinz, dem Vorsitzenden der LIGA Hans-Jürgen Eberhardt und Prof. Dirk Bayer vom BDA Rheinland-Pfalz. Moderiert wird der Abend vom ZDF-Journalisten Ralph Szepanski.
    
Vor der Diskussionsrunde stellen die Teilnehmerinnen und -teilnehmer zweier die Ausstellung begleitenden Workshops ihre Ergebnisse vor: Studierende und Schülerinnen und Schülern hatten im August den "Sozialraum Stadt" anhand der "X Thesen" erkundet.
   

Programm:

  • Begrüßung
    Thomas Metz, Generaldirektor Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
  • Impuls
    Dr. Stephan Weinberg, Staatssektretär im Finanz- und Bauministerium Rheinland-Pfalz
  • Podium I
    Gemeinsam mit Studierenden und Teilnehmenden des Workshops Raum.Straße.Stadt. nehmen wir einen Blick auf ein anderes Mainz ein und verknüpfen diese Schau mit einer Auswahl der zehn Thesen. Gibt es "Dichte als Möglichkeit" auch in dieser Stadt?

    Prof. Heinrich Lessing, Vorsitzender des BDA Rheinland-Pfalz
    Teilnehmende des Workshops
  • Podium II
    Wohnen für alle - was braucht es dafür?
    Drei Organisationen: Architetkenkammer, Arbeitgemeinschaft der Wohnungsunternehmen und LIGA der Freien Wohlfahrtspflege haben dazu zwölf wohnungs- und sozialpolitische Forderungen für Rheinland-Pfalz Menschenrecht Wohnen vorgelegt.

    Prof. Dirk Bayer, TU Kaiserslautern, BDA Rheinland-Pfalz
    Hans Jürgen Eberhardt, LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland-Pfalz e.V.
    Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
    Roswitha Sinz, ARGE rheinland-pfälzischer Wohnungsunternehmen
    Dr. Stephan Weinberg, Staatssektretär im Finanz- und Bauministerium Rheinland-Pfalz

   
Anmeldungen bitte beim GDA Landesverband Rheinland-Pfalz: rheinland-pfalz@architektenBDA.de
Die Einladungskarte finden Sie hier: MEHR