Herbstexkursion zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald

"O schaurig ist's übers Moor zu gehn" - Naturwald + Regionalentwicklung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Termin:
27. September 2019 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Teilnehmergebühr:
Die Fürhung ist kostenfrei. Die anschließende Einkehr bei Spießbraten bzw. vegetarischer Grillvariante ist selbst zu zahlen.

Veranstalter:
Team der Kammergruppe 6

Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Nationalparktor Erbeskopf (Hunsrückhaus, Am Erbeskopf, 54246 Hilscheid - großer Parkplatz vorhanden)

Herbstzeit ist Waldzeit - die diesjährige Herbstexkursion der Kammergruppe 6 führt in den im Jahr 2015 gegründeten Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit seinen weitläufigen Wäldern, faszinierenden Mooren und vielfältigen regionalen Besonderheiten.
  
Hierzu sind alle Mitglieder der Kammergruppe 6 und der angrenzenden Kammergruppen 4 und 5 herzlich eingeladen!
   
Dr. Harald Egidi, der Leiter des Nationalparkamts, wird durch den Park führen:

  • Besuch der neuen multimedialen Nationalpark-Ausstellung MEHR
  • Im Anschluss geht es per PKW zum höchsten Punkt von Rheinland-Pfalz, dem Erbeskopf-Gipfel. Die begehbare Skulptur "Windklang" (MEHR) ist Teil eines Skulpturenwegs, zu dem auch ein Landschaftsarchitekturbüro aus der Region ehemals als Wettbewerbssieger hervorging (MEHR). Hier wird Hr. Dr. Egidi einen inhaltlichen Ausblick auf Waldentwicklung und Management des Nationalsparks geben.
  • Danach geht es mitten hinein ins Herz des Schutzgebietes, zum im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Moorrundweg der "Inseltour in Thranenweiher" (MEHR). Wir erleben unmittelbar, ob es nun "schaurig" oder schön ist, "übers Moor zu gehn". Während in Wald und Moor moderne naturschutzfachliche Konzepte umgesetzt werden, hat der noch junge Nationalpark in den wenigen Jahren seines Bestehens für die Menschen vor Ort bereits gezeigt, dass er ein Motor der Regionalentwicklung ist. Ein starkes Partner-Netzwerk hat sich aufgebaut.

Der Tag klingt im Gasthaus des Hotels Steuer in Allenbach (Partnerbetrieb des Nationalparks, Hauptstraße 10, 55758 Nationalparkgemeinde Allenbach) bei Hunsrücker Spießbraten vom offenen Feuer gesellig aus.

Hier das Programm im Detail:

  • 14:00 Uhr: Treffen am Nationalparktor Erbeskopf Begrüßung durch Hr. Dr. Egidi, gemeinsamer Besuch der Ausstellung.
  • ca. 15:45 Uhr Fahrt zum Erbeskopf-Gipfel, Aussichtsturm und begehbare Skulptur "Windklang" - Waldentwicklung und Management des Schutzgebietes
  • ca. 17:15 Uhr Weiterfahrt nach Thranenweiher, Besuch des barrierefreien Rundwegs "Inseltour in Thranenweiher"
  • ca. 19:00 Uhr Weiterfahrt zum Gasthaus Steuer nach Allenbach (Hauptstraße 10, 55758 Nationalparkgemeinde Allenbach), dort geselliger Ausklang bei Hunsrücker Spießbraten vom offenen Feuer


Anmeldungen telefonisch, per Fax oder formloser E-Mail bis Donnerstag, 19. September 2019, an Frau Seitz-Wollowski (Tel. 06131 / 99 60 23; E-Mail: seitz-wollowski@akrp.de).

Damit die Küche im Gasthaus Steuer vorab Bescheid weiß, bitten wir bei Anmeldung um Angabe, ob Sie beim Hunsrücker Spießbraten mitessen möchten oder ob Sie eine vegetarische Grillvariante wünschen.

 

 

1

Unterrichtsstunden

Architektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung