40. Darmstädter Massivbauseminar 2019 - Frankfurter Hochhauskonferenz

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit 8 Unterrichtsstunden (Architektur, Stadtplanung) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Termin:
04. April 2019 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Teilnehmergebühr:
regulär 250 € p.P., ermäßigt 200 € p.P.; Die ermäßigte Teilnahmegebühr gilt für Mitglieder des Vereins „Freunde des Instituts für Massivbau der TU Darmstadt“ und Angestellte des öffentlichen Dienstes.

Veranstalter:
Freunde des Instituts für Massivbau der TU Darmstadt e. V.

Veranstaltungsort:
MERCK Innovation Center, Darmstadt

In Deutschlands Metropolregionen werden die Flächen knapp. Die Preise für Wohnungen und Büros steigen seit Jahren an. Mit der Möglichkeit, den dringend benötigten Wohn- und Arbeitsraum auf knapper Grundfläche zu erstellen, steigt die Attraktivität des Hochhausbaus. Nirgendwo in Deutschland zeigt sich dies so deutlich wie in Frankfurt am Main.

Die aktuelle Entwicklung geht mit relevanten Fragestellungen einher: Wie wirkt sich der Hochhaus-Boom städtebaulich aus? Welche Rolle spielt das äußere Erscheinungsbild? Welche spezifischen Anforderungen bestehen hinsichtlich Planung, Ausführung und Betrieb? Und welche Bedürfnisse seitens der Bewohner, Eigentümer und Nutzer müssen Beachtung finden?

Die Frankfurter Hochhauskonferenz im Rahmen des 40. Darmstädter Massivbauseminars befasst sich mit den Herausforderungen, Chancen und Risiken, die mit dem Bau und der Nutzung von Hochhäusern einhergehen. Planer, Ausführende und Betreiber berichten aus der Praxis, stellen Innovationen vor und beleuchten den Spannungsbogen zwischen alten und neuen Herangehensweisen im Hochhausbau.

Inhalt, Agenda, Anmeldung MEHR

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Stadtplanung