Materialien in der Praxis - Materialcollage und Materialkonzepte

Welche Faktoren spielen bei der Materialkombination eine Rolle? | Beispiele gelungener Materialkonzepte | Grundlagen und Gestaltungsspielraum bei der Collage | Präsentationsform - Anforderungen und Empfehlungen | Übung mit Echtmustern (Auswahl und Anordnung, Materialkonzepte überzeugend darstellen).

Seminar:
20503

Termin:
12. Februar 2020 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Dipl.-Ing. (FH) H. Bäuerle, Stuttgart

Teilnehmergebühr:
80,- €

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz
Anfahrt

Die Seminarreihe „Basiswissen für Absolventen in der Praxis (AiP)“ richtet sich vorrangig an alle Hochschulabsolventen, die in absehbarer Zeit eine Eintragung in die Architektenliste beabsichtigen.

Gelungene Kombinationen unterschiedlicher Materialien und Oberflächen sind ein wichtiger Baustein, um Bauwerke mit hoher Qualität zu realisieren. Vielfältige optische, haptische und technische Faktoren spielen dabei eine Rolle. Es gibt aber noch zahlreiche weitere Kriterien, die für gelungene Materialkombinationen ausschlaggebend sind. Anhand von Beispielen aus der Architektur, Innenarchitektur, dem Messe- und Ladenbau sowie Möbel- und Produktdesign werden unterschiedliche Ansätze aufgezeigt.

Mittels praktischer Übungen erfahren Sie, wie aussagekräftige Materialcollagen erstellt werden. Dazu steht Ihnen ein großer Fundus an Echtmustern von raumprobe zur Verfügung. Mit diesen Materialmustern werden zu unterschiedlichen Themen und Aufgaben in Gruppenarbeit eigene Collagen und Konzepte erarbeitet.

Zusätzlich werden abschließen noch ausgesuchte Werkstoffe, Innovationen und Oberflächen in Form von Echtmustern präsentiert und vorgestellt.

Inhalte des Seminars:

  • Welche Faktoren spielen bei der Materialkombination eine Rolle?
  • Beispiele gelungener Materialkonzepte
  • Grundlagen und Gestaltungsspielraum bei der Collage
  • Präsentationsform - Anforderungen und Empfehlungen
  • Übung mit Echtmustern (Auswahl und Anordnung, Materialkonzepte überzeugend darstellen)
  • Materialvorstellung von Neuheiten und Innovationen

In der ca. einstündigen Mittagspause (nach Absprache zwischen Referent und Teilnehmern) besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. (Das Mittagessen ist nicht in der Seminargebühr enthalten)

Themenbereich:
1.2 Ausschreibung / Vergabe / Abrechnung / Koordination (8 Stunden)

siehe Satzung "Grundsätze über Inhalt und Umfang der Fortbildungsmaßnahmen für Absolventen in der Praxis (AiP)" MEHR

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann leider eine Teilnahme an dem Seminar nicht gewährleistet werden. Hier können Sie die unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR