WEBINAR: Entwerfen heißt Visualisieren - eine praktische Systematik von analog bis digital

Webinar Logo
© Trueffelpix

Die Möglichkeiten beim Entwerfen und Visualisieren scheinen unbegrenzt - ja, technisch scheint heute fast alles möglich. Aber was ist wirklich sinnvoll beim Anfertigen perspektivischer Bilder? Welches Tool, welcher Workflow ist für welchen Zweck tatsächlich geeignet? Welcher Aufwand ist damit verbunden, und was bedeutet das für die Gesamtkoordination?

Seminar:
20086

Termin:
23. November 2020 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Dipl.-Ing. Mario Zander, Kommunikations- und Visualisierungstrainer, Berlin

Teilnehmergebühr:
150,- € / 185,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Im Zuge der Digitalisierung hat sich der Entwurfs- und Visualisierungsprozess stark gewandelt. Waren das Entwerfen und Visualisieren zu analogen Zeiten eng miteinander verknüpft, so haben sich diese in den vergangenen Jahren arbeitsteilig stark ausdifferenziert.

Dabei sind viele neue Möglichkeiten, Schnittstellen, Kommunikationsebenen und eine Menge Fachwissen entstanden. Entstanden sind jedoch auch neue Probleme: So lässt sich ein zunehmender Bedarf an systematischem Medienwissen und entsprechender Entwurfskoordination feststellen. Der derzeitige Mangel führt zu teilweise erheblichem Mehraufwand in den Planungsbüros und großen Kommunikationsschwierigkeiten unter allen Planungsbeteiligten.

Es geht dabei u.a. um einfache aber entscheidende Fragen, wie z.B.: Welches Werkzeug bzw. Tool, welcher Herstellungsprozess, Workflow oder Arbeitsschritt ist für welchen Zweck tatsächlich geeignet? Womit lässt sich prinzipiell welches Ergebnis erzielen? Welcher Arbeitsaufwand ist damit jeweils verbunden, und welche Konsequenzen hat dieser in der Gesamtkoordination?

Das Seminar gibt einen systematischen Überblick über die digitalen und zeichnerisch-analogen Möglichkeiten beim Entwerfen und Visualisieren. Es erläutert deren Prinzip, Sinn und Zweckmäßigkeit.

Die Teilnehmenden lernen deren praktisches Zusammenwirken und den jeweiligen Koordinationsbedarf kennen und wissen im Anschluss um die typischen Kommunikationsfallen und wie sich diese vermeiden lassen.

Hinweis: Das Seminar ist kein Software-Workshop.

Lernziel: Nach dem Seminar verfügen die Teilnehmenden über systematisches Praxiswissen zu digitalen und zeichnerisch-analogen Entwurfs- und Visualisierungsmöglichkeiten. Sie können Entwurfs- und Visualisierungsprozesse besser anleiten und koordinieren sowie Render- und alternative Darstellungstechniken zweckmäßig einsetzen.

Inhalte:

  • Systematisches Praxiswissen zu digitalen und zeichnerisch-analogen Entwurfs- und Visualisierungsmöglichkeiten
  • Zweckmäßiger Einsatz von Rendering- und alternativen Darstellungstechniken
  • Bildgestaltungsprinzipien in der Visualisierung
  • Tipps für die Kommunikation im Entwurfs- und Visualisierungsprozess
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Visualisierungs- und Entwurfsarbeiten anleiten
  • Kosten


8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung