WEBINAR: Abdichtung und Feuchtigkeitsschutz von Untergeschossen

Webinar Logo
© Trueffelpix

Neue und zukünftige Regeln für Abdichtungen und Feuchteschutz im Baugrund, Reduktion mit Kostenersparnis bei gleichbleibenden Sicherheitsniveau von Abdichtungen im Keller.

Seminar:
20035

Termin:
26. Mai 2020 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Prof. Matthias Zöller, Dipl.-Ing., Architekt, ö.b.u.v. SV, Neustadt

Teilnehmergebühr:
150,- / 185,- Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Um die wichtigsten, am häufigsten vorkommenden Fehler bei Kellerabdichtungen verstehen zu können, werden zunächst die Grundlagen des Feuchtigkeitstransports erläutert, um darauf aufbauend anhand zahlreicher Beispiele aus Praxis die neueren Entwicklungen der Abdichtungstechnik und des Feuchtigkeitsschutzes erdberührter Bauteile durch Betonkonstruktionen vorzustellen.

Bei Maßnahmen im Bestand sind die bautechnischen und bauphysikalischen Zusammenhänge wichtige Voraussetzung für gebrauchstaugliche Konstruktionen, wenn nicht grundsätzlich eine Modernisierung mit konsequenter Anwendung von Neubauregeln im Vordergrund stehen soll. Da dieses nicht selten aus finanziellen, situativen und/oder denkmalpflegerischen Gründen nicht möglich ist, wird eine Anpassung oder sogar ein bewusstes Abweichen von Regelwerken erforderlich, um einen angemessenen Feuchteschutz zu erzielen.

Im Seminar werden die aktuellen Abdichtungsnormen für erdberührter Bauteile vorgestellt, die Gebrauchstauglichkeit von wasserundurchlässigen Stahlbetonkonstruktion erläutert und die noch gültige Drännorm DIN 4095 hinterfragt. DIN 4095 wird vollständig überarbeitet: es werden grundlegende Änderungen der Zuordnungen besprochen, um die für Architekten wichtige Vereinheitlichung von Einwirkungen und Maßnahmen zu ermöglichen. Es zeichnet sich ab, dass von derzeitigen Maximalforderungen, immer alles gegen Druckwasser zu bemessen, bei genauerem Hinsehen in den meisten Fällen abgerückt werden kann, was erhebliche Vereinfachungen und Kostenreduzierungen mit sich bringt.
 
Themen:

  1. Grundlagen des Feuchtetransports
  2. Abdichtungsnormen: Klassifizierung der Einwirkungen, und der Nutzung, Bodenplatten; Kombination von „schwarzen“ und „weißen“ Systemen vor dem Hintergrund des kritisch zu bewertendem Urteil des OLG Hamm vom 14. 8. 2019
  3. Dränanlagen in neuem Licht: zukünftige Regelungen der Einwirkung, Klärung tatsächlicher Notwendigkeiten des Feuchteschutzes im Baugrund
  4. Gebrauchstauglichkeit von wasserundurchlässigen Konstruktionen
  5. Maßnahmen bei Feuchtigkeitsschäden erdberührter Bauteile – immer erforderlich? Probleme und Lösungen; nachträgliche Querschnittsabdichtungen

(wird als Webinar abgehalten)

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur