Planen und Bauen barrierefreier Hotels, Beherbergungsstätten, Gasthäuser

Das liebste Urlaubsziel der Deutschen ist das Inland. Rund zwei Drittel der gebuchten Reisen hatten Ziele innerhalb des eigenen Landes. In Anbetracht der steigenden Nachfrage steigt natürlich auch das Interesse an Angeboten, die Barrierefreiheit garantieren.

Seminar:
20010

Termin:
10. März 2020 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Referent:
Dipl.-Ing. (FH) Vera Schmitz, Architektin / Innenarchitektin, BDIA, Oberhausen

Teilnehmergebühr:
180,- / 215,- Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6
55118 Mainz

Veranstaltungsort:
Oberwesel, Kulturhaus
Rathausstr. 23
55430 Oberwesel
Anfahrt

Damit die Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen selbstverständlich möglich ist, sind die Anforderungen des barrierefreien Planens eine Grundvoraussetzung. Doch gilt es die bekannten Regelwerke der Barrierefreiheit auf die Tourismusbranche zu adaptieren. Ziel muss es sein, ein selbstständiges Reisen für alle Menschen zu ermöglichen. Touristische Angebote sollten für alle erreichbar, nutzbar und erlebbar sein. Die Barrierefreiheit sollte nicht als Sonderlösung verstanden werden, sondern als Mehrwert für alle erkennbar sein.

  • Was sind die Mindestanforderungen nach den gesetzlichen Vorgaben?
  • Welche Bedürfnisse haben z.B. hör- und seh-eingeschränkte Reisende?
  • Welche Beispiele mit Barrierefreiheit gibt es bereits und wie wurden sie umgesetzt?


Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich das Seminar. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit im Rahmen des Simulationstrainings eigene Erfahrungen über Einschränkungen zu sammeln.

Zielgruppe:
Das Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen Rheinland-Pfalz. Es richtet sich sowohl an die Berater und Beraterinnen der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen aber auch an Architekten und Ingenieurinnen, die im Bereich des barrierefreien Planen und Bauens tätig sind oder tätig werden wollen.


In der einstündigen Mittagspause besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Tagungshaus. (Das Mittagessen ist in der Seminargebühr enthalten.)

8

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur