Urbanes Bauen - Konzepte mit Weitblick für ein lebendiges Stadtbild von morgen

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit zwei Unterrichtsstunden (Architektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. 

Termin:
14. März 2019 12:30 Uhr - 16:15 Uhr

Teilnehmergebühr:
beim Veranstalter erfragen

Veranstalter:
Hauraton GmbH & Co.KG

Veranstaltungsort:
Mainz, Atrium Hotel

PROGRAMM

11:30 Uhr
Get-together für alle Teilnehmer mit Mittags-Imbiss

12:30 Uhr
Begrüßung und Beginn des Seminars

12:45 Uhr
Landschaftsarchitekten von heute - Begleiter der Investoren & Gestalter der Städte
Was macht ein Landschaftsarchitekt von heute? Warum steht ein Landschaftsarchitekt heute ganz am Anfang eines Projektes und begleitend durch das ganze Projekt? Welche Leistungsbereiche muss ein Landschaftsarchitekt in urbanen Räumen beherrschen? Neben ausführlichen Antworten auf diese Fragen gibt Dipl.-Ing. Univ. Daniela Bock MBA anhand verschiedener Fallbeispiele in Nürnberg, interessante Erkenntnisse über Leistungsbereiche, wie Artenschutz, Freiraumplanung, Landschafts- und Stadtplanung,Baurechtschaffung, ökologische Bauleitung, Projektsteuerung und Flächenmanagement.

Die Referentin Daniela Bock ist Inhaberin des Büros Grosser-Seeger & Partner in Nürnberg. Sie erwarb ihre Titel an der TU München Weihenstephan, Fachrichtung Landespflege sowie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Fachrichtung Business Management. Sie ist eingetragene Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin.

13:30 Uhr
Barrierefreie Stadtgestaltung (DIN 18040-3) mit Beispielen
Bei diesem Vortrag werden die Grundprinzipien des „Barrierefreien Bauens" und die Elemente der Verkehrsinfrastruktur anhand derDIN 18040-3 (Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen Teil 3: Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum) dargestellt. Zur Verdeutlichungwerden konkrete Beispiele für die bauliche Umsetzung dieser Vorgaben aufgeführt und es wird dargestellt, mit welchen Produkten diesrealisiert werden kann. Der Vortrag geht auch auf Konflikte ein, die sich aus der Anwendung anderer Regelwerke sowie planerischerVorgaben ergeben können und zeigt mögliche Lösungen auf.

Der Referent Dipl. Ing. Andreas Leissler ist seit 2007 als Leiter der Anwendungstechnik bei der Kronimus AG Betonsteinwerke inlffezheim tätig. Des Weiteren ist er Mitglied in Fachausschüssen des Betonverbands SLG, der FGSV Köln und des DIBt Berlin.

14:15 Uhr
Kaffeepause

14:45 Uhr
Zukunftsorientierte Oberflächenentwässerung
Sichere Oberflächenentwässerung und Wasserreinigung in einer Rinne: Immer mehr Starkregenereignisse und urbane Sturzflutenerfordern neue zukunftsorientierte Lösungen, wie dezentrale Regenwasserbehandlungsanlagen.

Dipl. Arg. Ing. Claus Huwe stellt Ihnen die Reinigungsleistung des multifunktionalen Retentionsrinnenfilters der DRAINFIX CLEAN aufBasis verschiedener gesetzlichen Richtlinien für eine effektive Behandlung von Niederschlagswasser vor.

15:30 Uhr
„Photoment"- der photokatalytisch wirksame Betonzusatzstoff
Das kann kein Baum. Der Betonzusatzstoff Photoment® reduziert giftige Stickoxide.
Allen Anstrengungen zum Trotz stehen unzählige Städte und Gemeinden in Deutschland, Europa und weltweit noch immer vor einergroßen Herausforderung: die Qualität der Luft und damit auch die Qualität des urbanen Lebens nachhaltig zu verbessern.
Projektleiter Dennis Pannen präsentiert mit dem Betonzusatzstoff Photoment® eine kurzfristig umsetzbare und praktikable Maßnahmefür einen vielschichtigen und langfristigen Lösungsansatz zur Verbesserung der Luftqualität in urbaner Umgebung.


Inhalt, Agenda und Anmeldung MEHR

2

Unterrichtsstunden

Architektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung