Umgang mit Dämmstoffen aus der Dachdämmung - Konsequenzen für die Baustelle

Fachgespräch im Rahmen des Bündnisses Kreislaufwirtschaft auf dem Bau

Termin:
04. Mai 2022 13:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

keine

Veranstalter:
Landesamt für Umwelt; Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität; Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz, Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort:

online

Dämmstoffe fallen im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen oder auch beim Rückbau von Gebäuden vermehrt als Abfall zur Entsorgung an. Wir werden folgende Fragen klären:

  • Welche Rahmenbedingungen gelten bezüglich der Vorgaben zur Getrennthaltung und zur Dokumentation laut Gewerbeabfallverordnung? 
  • Welche Entsorgungswege gibt es für diese Dämmstoffe und welche sind aus ökologischer Sicht sinnvoll? 
  • Welche Konsequenzen hat das für die Baustelle: Wie selektiv muss vorgegangen werden? Wie müssen die Ausschreibungen gestaltet sein? Wie sollte die Schnittstelle zur Entsorgung gestaltet sein, bspw. in der Baustellenlogistik?               

Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch und soll zugleich eine Rückmeldung aus der konkreten Praxis ermöglichen.

Programm

Axel Bettendorf (HWK Trier), Der Umgang mit Dämmstoffabfällen, eine neue Aufgabenstellung 

Nadine Muchow (ifeu), Die Vorgaben der Gewerbeabfallverordnung

Joachim Reinhardt (ifeu), Dämmstoffe aus der Dachisolierung - ihre Entsorgungswege aus ökologischer Sicht

Philip Witte (ZV Dachdeckerhandwerk), ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Diskussionsrunde
mit den Referenten sowie Herbert Hofer, Architekt, Mitglied des Vorstandes der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Moderation: Florian Knappe (ifeu Heidelberg)

 

Anmeldung unter: florian.knappe@ifeu.de