Modulare Bauweise – Schulbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Weiterverwendbares Schulgebäude in Holzmodulbauweise

Termin:
21. Juli 2022 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

keine

Veranstalter:
Landesamt für Umwelt; Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität; Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Landkreistag Rheinland-Pfalz; Städtetag Rheinland-Pfalz; Gemeinde-u. Städtebund Rheinland-Pfalz, Ingenieurkammer RLP, Bauwirtschaft RLP

Veranstaltungsort:

Regino-Gymnasium, Hahnplatz 21, 54595 Prüm

Während der mehrjährigen Dauer der Sanierung des historischen Schulgebäudes des Regino Gymnasiums in Prüm wird ein Interimsbau in vorgefertigter, hochwertiger Holzbauweise einschließlich fest eingebauter Ausstattung genutzt werden. Der Schulbetrieb kann für die Dauer der Kernsanierung in Gänze in den schlüsselfertigen Interimsbau migrieren. Die Schulgemeinschaft bleibt dabei intakt und sowohl der Unterrichtsbetrieb als auch die Sanierung können ohne gegenseitige Beeinträchtigungen durchgeführt werden.
Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird der Interimsbau wieder abgebaut, in vier Teile aufgeteilt und an vier andere Schulstandorte im Landkreis versetzt. An den jeweiligen neuen Standorten dienen die Module dann nicht als Interimslösung, sondern werden dauerhaft für schulische Zwecke als Schulergänzungsgebäude verwendet. In der Endverwendung erhalten vier Schulstandorte dringend benötigte räumliche Erweiterungen als vollwertige Schulergänzungsgebäude in Anlehnung an den Passivhausstandard.
Das Bauvorhaben wird seitens des Landes gefördert. MEHR

Mit dem Fachgespräch haben Sie nicht nur die Gelegenheit, das Bauvorhaben kennenzulernen und zu besichtigen, sondern auch durch den Bauherrn Informationen über die engagierte Aufgabenstellung und Projektziele und die politischen Rahmenbedingungen insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeit, Klimaneutralität und dem zukünftigen Bedarf an Schulergänzungsgebäuden zu erhalten. Das Architekturbüro werk.um aus Darmstadt liefert einen umfassenden Einblick in das architektonische Konzept und die konstruktiven Lösungen. Es liegen bereits umfängliche Erfahrungen gerade auch aus dem Schulbau vor, die diese Modularität nutzen und Schulen in Gänze oder in Einzelelementen an andere Orte umziehen. Die Veranstaltung wird durch einen entsprechenden Erfahrungsbericht aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg abgerundet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

  • "Das Regino-Gymnasium Prüm als wichtiger Baustein im Schulbauprogramm des Kreises", Julia Rumpf-Pelzer und Alfred Marder (Eifelkreis Bitburg-Prüm, Amt 15)
  • "Der Interimsbau in Holzmodulbauweise", Erhard Botta (werk.um Architekten Darmstadt)
  • "Umzug von Schulgebäuden, ein Erfahrungsbericht", Jan Lutz (Landkreis Darmstadt-Dieburg, Fachbereichsleitung Bauunterhaltung)
  • Besichtigung der Baustelle

 

Anmeldung unter: florian.knappe@ifeu.de