Friedhelm Worm – ein Koblenzer Architekt

Ansicht des Gebäudes im Stil der 1950er Jahre.
Einrichtungshaus Poeschmann, Koblenz (1959) Architekt Friedhlem Worm
Foto: Manfred Stiebel (© GDKE, Landesmuseum Koblenz)

Retrospektive zu Friedhelm Worm (1921-2016), ein bedeutender Koblenzer Architekt der Nachkriegszeit im 'Schaufenster Baukultur Koblenz'.

Termin:
21. September 2021 18:30 Uhr - 21:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

kostenfrei

Nach dem Studium der Architektur von 1939 bis 1942 an der Hochschule für Bildende Künste und Baukunst in Dresden begann der junge Architekt zunächst im Planungsamt der Stadt Koblenz und wirkte dort an städtebaulichen Projekten wie dem Generalbebauungsplan der Stadt mit. 1953 verließ Friedhelm Worm die Koblenzer Bauverwaltung, um freiberuflich zu arbeiten. Mit seinen Planungen hatte er im Verlauf der folgenden Jahre einen erheblichen Anteil am Wiederaufbau der Koblenzer Innenstadt. Über 50 innerstädtische Bauvorhaben größerer Geschäfts-, Büro- und Wohnhäuser stammen aus seiner Feder. Aber auch in den Hang- und Höhenlagen des Rheins und der Mosel entstanden zahlreiche Familienhäuser und Wohnanlagen nach seinen Plänen. 1957 wurde er als Mitglied in den BDA berufen.
Projekte wie die Gestaltung der Koblenzer Stadtflagge zeugen von seiner gestalterischen Vielseitigkeit.

Das 'Schaufenster Baukultur Koblenz' lädt zu einer Fotodokumentation ein, die ausschnittsweise einige der bekanntesten – und vielleicht auch weniger bekannte – Arbeiten und Häuser von Friedhelm Worm zeigt.

Programm

Begrüßungen
Bernhard von Oppeln, Schaufenster Baukultur
Prof. Dr. Andreas Schmauder, Direktor Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein/Landesmuseum Koblenz

Einführung
Günter Naujack, Architekt und Zeitzeuge

Im Anschluss gibt es bei einem Umtrunk Gelegenheit für Gespräche.

Information

Anmeldung    
...erforderlich bis 14. September 2021. Das Schaufenster Baukultur Koblenz freut sich über Ihre Anmeldung per Mail oder telefonisch (0261 97 45 10) mit Angabe Ihrer Kontaktdaten.

Ausstellung bis Ende 2021

Einladungskarte MEHR

Internetseite 'Schaufenster Baukultur Koblenz' MEHR

Hinweis: Die Durchführung der Veranstaltung geschieht in Übereinstimmung mit den jeweils aktuell geltenden Vorschriften zur Pandemiebekämpfung. Wir behalten uns vor, die Veranstaltung kurzfristig in den digitalen Raum zu verlegen oder nötigenfalls zu verschieben. Anmeldungen für die begrenzt mögliche Teilnehmerzahl werden in der Reihenfolge des Eingangs bei uns berücksichtigt. Für kurzfristige Informationen und zur Nachverfolgung von Infektionsketten bitten wir bei der Anmeldung um Mitteilung Ihrer vollständigen Kontaktdaten.
Das ‚Schaufenster Baukultur‘ ist das Koblenzer Forum für Architektur und Städtebau in der ‚Langen Linie‘ in der Festung Ehrenbreitstein. Vorträge, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Entwicklungen in und um Koblenz oder mit thematischen Bezügen zur Stadt stehen auf dem Programm. Kooperationspartner sind die Generaldirektion Kulturelles Erbe, die Stadt Koblenz, die Architektenkammer Rheinland-Pfalz und die Hochschule Koblenz, Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Bild-, Video- und Tonmaterial von der Veranstaltung veröffentlichen, auf dem Sie ggf. zu erkennen sind.