All Tomorrow’s Places - 4. Termin

aus der Reihe Karlsruher Architekturvorträge der KIT-Fakultät für Architektur

Termin:
01. Dezember 2021 19:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

Veranstalter:
KIT-Fakultät Karlsruhe unterstützt von: feco, FSB und weisenburger

Veranstaltungsort:

online über Zoom

Die Karlsruher Architekturvorträge im Wintersemester 2021/22 widmen sich der Frage, wie die Architektur zur Schaffung einer zukunftsfähigen Lebenswelt beitragen kann. Unter dem Titel „All Tomorrow’s Places“ werden sechs Gäste aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Slowenien, Tschechien/der Slowakei und Indien ihre Arbeit präsentieren. Alle Vorträge werden online und in englischer Sprache stattfinden. Die Reihe wird im Auftrag der KIT-Fakultät für Architektur organisiert vom Team der Professur Architekturkommunikation.
 
„All Tomorrow's Places“ zielt auf eine Architektur, die einerseits intelligent, achtsam, nachhaltig, kontextsensitiv und sozial gerecht ist, andererseits ästhetisch raffiniert, ideenreich und originell. Eine Architektur, die reizvolle, einprägsame, starke und sinnliche Orte für diverse Bevölkerungsgruppen schafft und gleichzeitig nach zukunftsweisenden Lösungen für die existenziellen Herausforderungen sucht, vor denen die Gesellschaft als Ganzes und die Architektur im Besonderen stehen.

Vortragende:

David Driesen & Tom Verschueren | dmvA Architecten | Mechelen/BE | MEHR
 
Tom Verschueren und David Driesen gründeten ihr Büro im Jahre 1997 in der flandrischen Stadt Mechelen und nannten es „door middel van Architectuur“, mit den Mitteln der Architektur. Sie lernten sich bei einem postgradualen Studium der Stadtplanung und des Denkmalschutzes in Antwerpen kennen, und genau das kennzeichnet ihre Arbeit: Alle denkbaren Möglichkeiten der Architektur zu nutzen, um die bestehende Stadt vorsichtig und dennoch radikal weiterzuentwickeln. Das Ergebnis sind sehr unterschiedliche, vielschichtige und explizit undogmatische Gebäude, die raffiniert mit unterschiedlichen Materialien arbeiten und überraschende Detaillösungen finden. Das Ziel ist, Orte zu schaffen, die das Leben der Menschen bereichern, Geschichten erzählen und neue Nutzungsmöglichkeiten erschließen. Das ist jüngst wieder bei dem erstaunlichen nOna Kunstcentrum in Mechelen besonders überzeugend gelungen, einem Gebäude, das sich wie selbstverständlich in die Stadt einschreibt und eine verblüffende Vielfalt an Räumen auf minimaler Fläche erzeugt.

 

 

Die Teilnahme an den Vorträgen wird als Fortbildungsveranstaltung der AKBW für alle Fachrichtungen im Umfang von jeweils einer Stunde anerkannt.
Um Fortbildungspunkte zu erhalten, ist eine vorherige einmalige Anmeldung über die Webseite der Vortragsreihe https://www.arch.kit.edu/architekturvortraege.php erforderlich. Ohne vorherige Anmeldung ist eine Anerkennung leider nicht möglich.
 
Weitere Informationen zum Erhalt der Teilnahmebescheinigung werden dann zu Beginn jeder Veranstaltung bekanntgegeben.  
 
Teilnahme
Die Zugangsdaten für die Vorträge finden Sie unter:
https://www.arch.kit.edu/architekturvortraege.php