Ab in die Mitte! Wie sich Ingelheim neu erfunden hat.

paarweise tanzende Bürger auf dem Platz
Freifläche "Neue Mitte", Ingelheim am Rhein
Foto: 21ct Beratung. Kommunikation. Design.

5. Mainzer Architekturquartett "on tour" in Ingelheim am Rhein: Die städtebauliche Entwicklung Ingelheims nimmt die Kammergruppe Stadt Mainz / Landkreis Mainz-Bingen zum Anlass für das 5. Mainzer Architekturquartett und stellt die neue Stadtmitte mit den Gebäuden kING, Weiterbildungzentrum und Mediathek, und den angrenzenden Plätzen und Außenräumen in den Fokus der Diskussion.

Seminar:
22711

Termin:
22. September 2022 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Teilnehmergebühr:

kostenfrei

Veranstaltungsort:

Weiterbildungszentrum Ingelheim, Fridtjof-Nansen-Platz 3, 55218 Ingelheim

Städte ob klein oder groß sind seit Jahrzehnten der dominante Lebensraum von Menschen. Ingelheim hat mit dem Konzept für das neue Stadtzentrum versucht, Nähe und Verbindendes zu ermöglichen und der städtischen Lebensweise Raum zu geben. Nun lässt sich fragen, ob dies hier seine Entsprechung findet. Ist der Versuch, an das Konzept von Einzigartigkeit anzuknüpfen, gelungen? Was macht ein solches Un-terfangen erfolgreich? Könnte Ingelheim als Vorbild für andere Mittelstädte dienen? Erweist sich der Rahmen- und Bebauungsplan als robust bei Veränderungen der Randbedingungen. Welche Anforderun-gen sind an die Ausformulierung der Hochbauprojekte zu richten


Auf dem Podium:

  • Helmut M. Bien, Westermann Kommunikation Ingelheim
  • Klaus Elliger, Fachbereichsleiter FB Geoinformation und Stadtplanung Mannheim
  • Peter Haimerl, PETER HAIMERL . ARCHITEKTUR München, Kunstuniversität Linz
  • Überraschungsgast

Die Einladungskarte als PDF MEHR

1

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur – Landschaftsarchitektur – Stadtplanung