Suffizienz als Planungsstrategie

Webinar Logo
© Trueffelpix

Wir sind ersichtlich weit davon entfernt, die Klimaschutzziele im Bausektor zu erreichen. Treibhausgase sind nicht mit ausschließlich technischen Lösungen zu reduzieren. Dämmmaßnahmen oder die Nutzung erneuerbarer Energien sind durch Strategien zu ergänzen, die der Frage nach dem rechten Maß nachgehen (= Suffizienz).

Seminar:
22028

Termin:
24. Mai 2022 09:00 Uhr - 12:30 Uhr

Referent:
Dipl. Architektin (ETH) Andrea Georgi-Tomas, Darmstadt

Teilnehmergebühr:

100,- € / 130,- € Gäste

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Hindenburgplatz 6 55118 Mainz


Weniger ist weniger – und anders

Wir sind ersichtlich weit davon entfernt, die Klimaschutzziele im Bausektor zu erreichen. Derzeit verbreitet sich die Gewissheit, dass es nicht gelingen wird, die Treibhausgase mit ausschließlich technischen Lösungen zu reduzieren. Dämmmaßnahmen (= Effizienz) oder die Nutzung erneuerbarer Energien bzw. die Verwendung nachwachsender Baustoffe (= Konsistenz) sind durch Strategien zu ergänzen, die der Frage nach dem rechten Maß nachgehen (= Suffizienz).

Als dritte, auch (bau)kulturell bedeutsame Nachhaltigkeitsstrategie diskutieren wir unter dem Begriff „Suffizienz“ neue Denkweisen, Konzepte und bauliche Lösungen mit einem realen Weniger an Ressourcenverbrauch. Insbesondere im Wohnungsbau entsteht daraus für Bauherrinnen und Bauherren sowie für Architektinnen und Architekten die wichtige Aufgabe, die bisherigen Ansprüche, das Komfortniveau und die etablierten Standards zu hinterfragen, um Wohnungen mit moderater Fläche bei hoher Wohnqualität bereitzustellen.

Inhalte des Seminars sind:

  • Wie wandlungsfähig sind Wohnbedürfnisse?
  • Wie viel Dichte verträgt der Mensch?
  • Effizienz – Suffizienz – Konsistenz?
  • Unterschiede und Synergien
  • Intelligente, flexible Grundrisslösungen für mehr Lebensqualität auf weniger Fläche
  • Unsere 10 Suffizienzkriterien
  • Anwendung der Suffizienzkriterien auf ausgewählte Gebäude

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 4 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) , 4 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247:8) angerechnet.

Zur Information:
Mit der Anmeldung zu diesem Seminar erklären Sie sich bereit, dass wir Ihre Teilnehmerdaten elektronisch weiterverarbeiten. Anders kann eine Teilnahme an dem Seminar leider nicht gewährleistet werden. Hier können Sie unseren Hinweis zur Datenverarbeitung gem. § 13 DS GVO einsehen: MEHR

4

Unterrichtsstunden

Architektur – Innenarchitektur – Stadtplanung