Haus WW

​Ausgangspunkt war ein altes, baufälliges Bruchsteinhaus mit Scheune im Dorfkern von Caan im Westerwald. Das Haus wurde entkernt und mit Rücksicht auf die vorhandene Substanz saniert und restauriert. Ziel der Bauherren war möglichst ökologisch und denkmalgerecht zu arbeiten. Ein Betonanbau aus den 50er Jahren wurde abgerissen und durch einen neuen Holzkörper, der das Wohnhaus mit der alten Scheune verbindet, ersetzt. Dieses neue Element wurde bewusst etwas versetzt zwischen die beiden vorhandenen Gebäude platziert. So wird eine Dreiheit geschaffen bei der die einzelnen Baukörper ihren eigenen Charakter behalten.

 

Hauptpreis "Das goldene Haus 2020", Bauherrenwettbewerb der LBS und DAS HAUS

Fertigstellung:
2016

Standort:
Hauptstr. 8 56237 Caan

Entwurfsverfasser/in:
Dipl.-Ing. Luca Fernández-Trapa, heltwerk architekten, Caan, http://www.heltwerk.de

Mitarbeiter/in:
Dipl.-Ing. Henrike Elsner