Interventionen auf dem Biolandhof

Vier bauliche Maßnahmen waren zur Weiterentwicklung des Betriebes notwendig: der Neubau eines Außenklimastalles für die Schweinehaltung, der Umbau und die Erweiterung des Hofladens, die Einrichtung einer Packstation für den onlinebasierten regionalen Lebensmittelhandel, der Umbau des alten Fruchtspeichers zur Bürozentrale mit einer Vorhalle und einem Veranstaltungsraum. Die Verwendung von ökologischen und baubiologischen Materialien war den Architekten besonders wichtig.

Der Umbau des ‚Fruchtspeicher‘ erhielt 2018 eine Anerkennung beim Deutschen Landbaukultur-Preis.

Fertigstellung:
2019

Standort:
Mittelstraße 10 57632 Schürdt

Bauherr/in:
Biolandhof Schürdt A&K Mockenhaupt GbR , Schürdt, http://biolandhof-schuerdt.de

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, M.Sc. Jakob Giese, Max und Jakob Giese Architektur, Gehlert, http://maxundjakob.de

Büropartner/in:
., M.Sc. Max Giese