Haus L

Das Einfamilienhaus liegt an der Schnittstelle zwischen der Wohnbebauung des Neubaugebiets und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Mit seiner äußeren Form bezieht sich der Neubau auf die Typologie einer Scheune. Das Sockelgeschoss mit Innenhöfen greift den natürlichen Geländeverlauf auf und beherbergt die Privatbereiche. Das offen gestaltete Obergeschoss ermöglicht Fernblicke in die Landschaft. Die Gestaltung und Detaillierung des Gebäudes waren vom Leitgedanken der Reduktion geprägt.

Fertigstellung:
2019

Standort:
Im Dellchen 37 67722 Alsenbrück-Langmeil

Bauherr/in:
Jürgen Lichter , Alsenbrück-Langmeil

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Holger Gräf, Gräf Architekten GmbH, Kaiserslautern, http://www.graef-kl.de

Mitarbeiter/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Frederik Helms

Kollegen/in:
Landschaftsarchitekt, Dipl.-Ing. Bernd Hofmann, Hofmann_Röttgen Landschaftsarchitekten BDLA, Limburgerhof , http://www.hofmann-roettgen.de Architekt, Energieberater, Dipl.-Ing. (FH) Mathias Nauerz, Nauerz/Schmidt, Kaiserslautern, http://www.nauerzschmidt.de