Blumenpavillon Culterra Floristik

Der Blumenpavillon präsentiert sich mit seiner variablen Außenhaut in vielseitiger Weise. Zu den Öffnungszeiten zeigt er sich durch die aufgeklappten, floralen Elemente als offenes Haus. Nach Ladenschluss verschließen sich die perforierten, flexiblen Elemente einer Blüte gleich. Zudem dienen sie als Sonnenschutz, sind schwenk- und drehbar je nach Sonnenstand. Das Projekt ist beispielhaft für Inklusion, in der Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen und arbeiten.

Fertigstellung:
2016

Standort:
Am Königsgericht 15 56566 Neuwied

Bauherr/in:
Heinrich-Haus gGmbH , Neuwied, http://www.heinrich-haus.de

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Michael Thillmann, Thillmann Architekten, Koblenz, http://www.thillmann-architekten.de

Mitarbeiter/in:
Dipl.-Ing. Hagen Brandt Architektin, Dipl.-Ing. Kathrin Rutkowski Architektin, Dipl.-Ing. (FH) Nicole Herzer-Debernitz

Termine:
Sa: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
So: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr