Hängeseilbrücke Geierlay

Das Projekt "Hängeseilbrücke Geierlay“ zeigt eindrucksvoll, was Bürgerbeteiligung leistet. Eine Vision der Dorferneuerung 2006, zur Stärkung des Tourismus zunächst verworfen, wurde von den „Brückenträumern“ beharrlich weiter verfolgt und im Jahr 2015 Wirklichkeit. Die Brücke ist eine leichte, unversteifte Konstruktion nach dem Vorbild der nepalesischen Hängeseilbrücke. 360 Meter lang und 100 Meter hoch überspannt sie das Tal zwischen Mörsdorf und Sosberg im Hunsrück. Das neue Besucherzentrum dient Touristen und Einheimischen.

Fertigstellung:
2015

Standort:
Kastellauner Straße 23 56290 Mörsdorf

Bauherr/in:
Gemeindeverwaltung Mörsdorf, Mörsdorf

Entwurfsverfasser/in:
Stadtplaner, Dipl.-Ing. Friedrich Hachenberg, Stadt-Land-plus Büro für Städtebau und Umweltplanung, Boppard Buchholz, http://www.geierlay.de/

Mitarbeiter/in:
Dipl.-Ing. Katharina Häuser Dipl.-Ing. Sabine Eichhorn Dipl.-Ing. Norman Kratz Dipl. Geograf Thomas Zellmer Timo Nick

Kollegen/in:
Bauingenieur, Dipl.-Ing. Hans Pfaffen, Ingenieurbüro Hans Pfaffen, Chur, http://www.pfaffen.ch/seite2.htm Landschaftsarchitekt, Dipl.-Ing. Reinhold Langen, Büro für Freiraumplanung und Landschaftsarchitektur, Remagen-Unkelbach, http://www.bfl-landschaftsarchitektur.de

Termine:
Sa: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
So: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr