Sanierung Empfangshalle Bahnhof

2014 erwarb die Stadt das Gebäude von der DB, vor allem um die Visitenkarte der Stadt – die Bahnhofshalle – für Pendler und Gäste attraktiver zu gestalten. Heute ist sie das Tor zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald für den öffentlichen Fern- und Nahverkehr. Das integrative Café „Ella´s“, betrieben in Kooperation mit der Lebenshilfe Idar-Oberstein, ergänzt samt barrierefreier WC-Anlage das Raumprogramm. Ein Blindenleitsystem erleichtert die Orientierung. Die Gestaltung der Bahnhofshalle mit großformatigen Fotos und digitalen Infos, soll Lust auf „mehr“ Idar-Oberstein machen.

Fertigstellung:
2018

Standort:
Bahnhofstr. 20 55743 Idar-Oberstein

Bauherr/in:
Stadtverwaltung Idar-Oberstein , Idar-Oberstein

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. (FH) Carsten Horbach, Stadtverwaltung Idar-Oberstein / 69-Gebäudemanagement, Idar-Oberstein, http://www.idar-oberstein.de

Büropartner/in:
Architekt, Dipl.-Ing. (FH) Lothar Rohlik

Mitarbeiter/in:
Bautechniker, Thorsten Hahn Bautechniker, Thomas Ehwein Dipl.-Ing. Paul Hügel

Kollegen/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Rüdiger Bill, Architekturbüro BILL GmbH, Idar-Oberstein, http://www.architekturbuero-bill.de Innenarchitektin, Dipl.-Des. Sabine Reiser, architektur*ausstellungsarchitektur*design, Trier, http://www.sabinereiser.de