Wohn- und Ökonomiegebäude Sanierung und Umbau

Nachhaltige Nutzung eines historischen Gehöftes: Mit dem behutsamen Umbau der stark heruntergekommenen, teilweise verfallenen, kleinbäuerlichen Hofanlage gelang die Realisierung eines attraktiven, zeitgemäßen Wohnprojektes. Nach der Sanierung des 1873 erbauten, denkmalgeschützten Gebäudes sind heute drei Wohnungen in dem ehemaligen Wohn-, Stall- und Scheunenteil, mit sehr individueller räumlicher Qualität und Wohnatmosphäre, entstanden. Zeitgenössische, neue moderne Architekturelemente stehen im Wechsel mit tradierten Bauteilen. Das Objekt ist beispielgebend für die energetische Effizienz historischer Gebäude.

Begleitprogramm: Sa + So: 14.00 + 16.00 Uhr Projektvortrag, kulinarisches Begleitprogramm, Sa 17:00 Uhr Public Viewing WM, So 14.30-17.30 Live-Musik

 

Fertigstellung:
2016

Standort:
Tränkstrasse 9 54646 Bettingen (Eifel)

Bauherr/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Helmut Fink, Bettingen, http://www.afplan.de

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Helmut Fink, Bettingen, http://www.afplan.de

Mitarbeiter/in:
Architektin, Dipl.-Ing. (FH) Inge Kruppert-Tölkes, Biesdorf

Kollegen/in:
Architekt, Sonstiges, Dipl.-Ing. (FH) Martin Hartmann, Messerich

Termine:
Sa: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
So: 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Begleitprogramm:
Sa + So: 14.00 + 16.00 Uhr Projektvortrag, kulinarisches Begleitprogramm, Sa 17:00 Uhr Public Viewing WM, So 14.30-17.30 Live-Musik