"Tertiärum" Informationszentrum mit Museum

Aus Respekt vor der historischen Bausubstanz des Industieensembles ist das Gebäude behutsam in eine Halde mit lokalem Basalt eingebettet. Vorgefundene Materialien wurden aufgenommen und neu inszeniert. Der Baukörper ist rund 47 Meter lang, 10,80 Meter breit und hat eine Rohbaulichte (Innenraumhöhe) von 3,35 Meter. Das Raumprogramm des „Tertiärums“ beinhaltet das regionale Informationszentrum zur Bewerbung der touristischen Attraktionen des Westerwaldes, wie Empfang, Vortrag und Veranstaltung, sowie das Raumangebot eines Museums zum Tertiärzeitalter mit den lokalen, weltweit

bedeutsamen fossilen Funden der Grabungsstätte im Basaltbruch.

Begleitprogramm: Führungen im Stöffel Park, Gebäude, Ausstellung, Bewirtung im Café Kohleschuppen; www.stoeffelpark.de

 

Fertigstellung:
2016

Standort:
Stöffel Park, Stöffelstraße 57647 Enspel

Bauherr/in:
Zweckverband Stöffelpark , Westerburg, http://www.stoeffelpark.de

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Stadtplaner, Dipl.-Ing. Bernd Freihaut, m3baukunst Bernd Freihaut Architekten & Stadtplaner BDA, Darmstadt, http://www.m3baukunst.de

Mitarbeiter/in:
Dipl.-Ing. Pia Klein Dipl.-Ing. Christine Hahl Dipl.-Ing. Miao Miao Ma