STICKS+STONES Verwandlung einer Scheune

Die Grundidee bei dieser Umnutzung war es, die räumliche Qualität einer Scheune zum Wohnen nutzbar zu machen. Eine Raumhöhe von vier Metern im Rahmen der bestehenden Holzkonstruktion sorgt für ein Wohngefühl der besonderen Art. Große Fenster zum Garten sowie durchdacht platzierte Dachfenster sorgen für Tageslicht im

gesamten Haus. Durch die Verwendung von ökologischen Baumaterialien wie Holzfaserdämmung und Lehmputz herrscht ein hervorragendes Raumklima. Auf technischen Aufwand, wie eine Lüftungsanlage oder komplizierte Heizungssteuerung, konnte verzichtet werden. Die Wandheizung ist ideal, um den voluminösen Wohnraum effizient zu beheizen.

Begleitprogramm: Ausstellung Bauprozess, Bewirtung

Fertigstellung:
2017

Standort:
Hauptstraße 43 76872 Minfeld

Bauherr/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Max Weber, Max Weber - Freier Architekt, Minfeld, http://www.maxweberarchitektur.de

Entwurfsverfasser/in:
Architekt, Dipl.-Ing. Max Weber, Max Weber - Freier Architekt, Minfeld, http://www.maxweberarchitektur.de