Museumsportal für private Kunstsammlung

Der repräsentative Museumsbau ist entstanden, um eine private Imi-Knoebel-Sammlung und eine Sammlung der Editionen von Sigmar Polke in geeignetem Rahmen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Auch Werke von Joseph Beuys, Blinky Palermo, K.O. Götz, Richard Tuttle, Gereon Krebber, Jorinde Voigt und Felix Dröse sind ausgestellt. Der Neubau aus Stahl- und Stahlbeton mit eingefärbtem Sichtbeton und hoher Glasfassade bildet mit seinem auskragenden Dach ein Portal, das eine optische Verbindung mit den bestehenden Kunsthallen und dem geschützten Skulpturen-Hof (Tony Cragg) herstellt.

Begleitprogramm: Führungen Kunstausstellung, Kaffee + Kuchen

 

Fertigstellung:
2017

Standort:
Am Limes 2-4 56204 Hillscheid

Bauherr/in:
privat , Vallendar

Entwurfsverfasser/in:
Architektin, Dipl.-Ing. (FH) Sarah Schellenberg, Architekturbüro Schellenberg, KOblenz, http://www.schellenberg-architektur.de

Mitarbeiter/in:
Bauzeichnerin, Nina Weber Bauzeichnerin, Saskia Wuitschick Bauzeichnerin, Lucille Alles Bauzeichnerin, Verena Berssem Bauzeichnerin, Lara-Sophie Thelen

Termine:
Sa: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
So: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Begleitprogramm:
Führungen Kunstausstellung, Kaffee + Kuchen